ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
02.05.2021 17:04:17

Norsgaard souveräne Gesamtsiegerin des Festival Elsy Jacobs

Emma Norsgaard feierte den Tagessieg und den Gesamtsieg beim Festival Elsy Jacobs. Foto: Photo Gomez Sport/Movistar
Emma Norsgaard feierte den Tagessieg und den Gesamtsieg beim Festival Elsy Jacobs. Foto: Photo Gomez Sport/Movistar

Garnich (rad-net) - Emma Norsgaard (Movistar) hat auf der Schlussetappe des Festival Elsy Jacobs (UCI 2.Pro) ihre Ambitionen aufs Gesamtklassement mit einem neuerlichen Tagessieg klar unterstrichen. Die dänische Meisterin gewann nach 105,3 Kilometern rund um Garnich die zweite Etappe in Folge und damit auch die Rundfahrt.

Die letzte Etappe der dreitägigen luxemburgischen Rundfahrt war hart umkämpft, zumal es auch noch ums Bergtrikot ging. Das trug Kathrin Hammes (Ceratizit-WNT), doch hatte mit Thalita de Jong (Bingoal Casino-Chevalmeire) eine starke Verfolgerin. An der ersten Bergwertung nach 17 Kilometern setzte sich die Niederländerin vor der Kölnerin durch. Danach setzte sich mit Mischa Bredewold (Parkhotel Valkenburg) eine Ausreißerin aus dem Feld ab und gewann die zweite Bergwertung bei Rennkilometer 42, während sich De Jong und Hammes die weiteren Punkte schnappten.

Bei noch 38 zu fahrenden Kilometern war Bredewolds Fluchtversuch beendet, woraufhin es mehrere Konterattacken aus dem Peloton gab. Dadurch bildete sich eine rund 30 Fahrerinnen große Spitzengruppe, in der alle Favoritinnen, inklusive Norsgaard, vertreten waren. Aus der gewann De Jong auch die restlichen beiden Bergwertungen und fuhr Hammes damit noch aus dem Trikot.

Zehn Kilometer vor dem Ziel kam der Rest des Feldes zwar noch einmal an die Favoritinnengruppe heran, doch beim nächsten Anstieg des sehr profilierten Rundkurses teilte sich das Peloton erneut. Es gab einige weitere Angriffe, doch es lief auf eine Sprintankunft hinaus.

Maria Giulia Confalonieri (Ceratizit-WNT) eröffnete den Sprint früh, doch Norsgaard hatte die größeren Kraftreserven und zog noch knapp an der Italienerin vorbei. Dritte wurde Sofia Bertizzolo (Liv). Damit ließ sich Norsgaard auch nicht mehr von der Spitze der Gesamtwertung verdrängen und gewann die Etappenfahrt mit 14 Sekunden Vorsprung vor Leah Kirchmann (DSM) und Confalonieri.