Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 598 Gäste und 18 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



John Degenkolb jubelt im Ziel in Bad Blankenburg. Foto: Veranstalter
11.06.2008 17:31
Degenkolb gewinnt zweite Etappe in Thüringen

Bad Blankenburg (rad-net) - John Degenkolb vom Team der Thüringer Energie hat die zweite Etappe der Thüringen-Rundfahrt gewonnen. Der 19-jährige Lokalmatador aus Gera setzte sich bei der U23-Rundfahrt nach 167,4 Kilometern und 4:00:40 Stunden Fahrzeit vor Paul Voß vom Team 3C Gruppe und dem niederländischen Rabobank-Profi Dennis Van Winden durch. Auftakt-Sieger Stefan Schäfer vom LKT Team Brandenburg kam auf Platz 22 und mit zwölf Sekunden Rückstand ins Ziel, bekam auf Grund eines Sturzes in der Gruppe jedoch keinen Rückstand berechnet und verteidigte damit seine Gesamtführung erfolgreich.

Im Gesamtklassement liegt er jetzt 29 Sekunden vor Degenkolb. Voss ist mit einem Rückstand von 33 Sekunden Dritter.

Der Etappenerfolg ist das Ergebnis einer Energieleistung des Teams von Degenkolb. Bei heftigem Gegenwind und hügeligem Profil hatte zur Hälfte des Rennens mit dem Kölner Matthias Bertling, dem Australier Adam Semple und dem Briten Alex Dowsett zunächst ein Trio einen Minutenvorsprung herausgefahren. Die Vorentscheidung fiel aber in Schwarzburg an der letzten von zwei Bergwertungen beim Kilometer 150, wo sich hinter dem Kletterbesten Simon Geschke weitere 20 und später insgesamt 35 Fahrer vom weit auseinandergezogenen Feld absetzen konnten.

Am Ende konnte sich Degenkolb aber auf das Team verlassen. „Sowohl Florian Frohn als auch Patrick Gretsch haben die Lücken zugefahren und letztlich John Degenkolb die günstige Ausgangsposition ermöglicht“, sagte Thüringer-Trainer Jens Lang. „Als ich 200 Meter vor dem Ziel von vorn angetreten bin, war ich mir nicht sicher, ob ich es am Ende schaffe“, so Degenkolb. „Das ist mein bisher schönster Erfolg.“

Die dritte Etappe führt am Donnerstag ab 13 Uhr über 133,3 Kilometer rund um Masserberg und gilt mit sechs Bergwertungen entlang des Rennsteiges als Königsetappe der diesjährigen Rundfahrt.

John Degenkolb


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.029 Sekunden  (radnet)