Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 375 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Alessandro Petacchi ist von seinem Rennstall entlassen worden.
16.05.2008 18:42
Petacchi von Milram-Team fristlos entlassen

Berlin (dpa) - Der italienische Sprintstar Alessandro Petacchi steht vor dem Karriereende. Sein Bremer Milram-Team entließ den Radprofi fristlos und in «beiderseitigem Einvernehmen». Das bestätigte Team-Manager Gerry van Gerwen der Deutschen Presse Agentur dpa.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte am 6. Mai gegen den 34-Jährigen eine zehnmonatige Doping-Sperre vom 1. November 2007 bis zum 31. August 2008 verhängt. Zudem wurden dem Milram-Kapitän seine fünf Tagessiege beim vorjährigen Giro d'Italia sowie alle acht Erfolge seit Beginn der rückwirkenden Zwangspause aberkannt. «Die Entscheidung fiel mit ihm zusammen. Ob er aufhört, weiß ich nicht», sagte van Gerwen.

Petacchi war beim Giro 2007 mit überhöhten Werten des Asthma-Mittels Salbutamol aufgefallen. Der Team-Kollege von Erik Zabel und seine Anwälte hatten zur Entlastung ein vom Weltverband UCI anerkanntes Attest angeführt. Im Vorfeld der Anhörung vor dem CAS hatte Petacchi, der wegen einer starken Bronchitis den laufenden Giro absagte, bereits im März für den Fall seiner Verurteilung das Karriereende angekündigt.

Der Weltklasse-Fahrer hatte vor dem CAS zu seiner Verteidigung ein Zertifikat vorgelegt, das ihm beim Giro 2007 den Einsatz des Präparats Salbutamol gestattet hatte. Allerdings überschritt der Sprinter aus La Spezia die zulässigen Grenzwerte von 1000 Nanogramm um 320 pro Milliliter Urin. Zabel, dessen Vertrag am Jahresende ausläuft, hatte in Aussicht gestellt, noch ein Jahr weiter zu fahren, falls auch Petacchi noch im Team ist.

«Jeder Verstoß gegen die Team-Richtlinien wird geahndet. Aufgrund dieser klaren Richtlinien, in der unter anderem die Konsequenzen bei Missachtungen der UCI-Regularien definiert sind, entschloss sich das Team, den Vertrag mit Alessandro Petacchi aufzulösen. Der CAS befreite Petacchi zwar von dem Vorwurf des Betruges und des Missbrauchs des Medikamentes Salbutamol, kam aber zu dem Schluss, dass es zu einer Missachtung der UCI-Regularien, als auch der Sondergenehmigung (ATUE) zur Verwendung von Salbutamol gekommen war», hieß es in einer Milram-Presseerklärung.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)