Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 488 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Tempomacher: Trixi Worrack macht auf dem Weg zum Titel in der Spitzengruppe Dampf. Foto: Mareike Engelbrecht
01.06.2008 17:30
DM am Berg: Titel für Papstein und Worrack

Untergriesbach (rad-net) - Björn Papstein und Trixi Worrack sind die Deutschen Meister des Jahres 2008 am Berg. 3C-Profi Papstein löste damit Andreas Schillinger ab. Mit knapp drei Minuten Vorsprung erreichte der 33-Jährige in Untergriesbach bei Passau als Solist das Ziel und verwies nach 3:30:46 Stunden und 122 Kilometern damit seinen eigenen Teamchef Holger Sievers, im Trikot des VC Vegesack, sowie Christoph Meschenmoser vom Team Ista auf die Plätze. „Heute hat alles perfekt geklappt“, so Papstein nach der Kletterpartie mit knapp 4200 Höhenmetern.

Zuvor hatte sich der Bremer lange ein Duell mit Dirk Müller vom Team Sparkasse geliefert, der sich in der vierten von zehn Runden an der längsten Steigung des Rundkurses abgesetzt hatte. Sein Vorsprung von einer Minute reichte jedoch nicht aus, um die Meisterschaft zu entscheiden. Drei Runden vor Schluss wurde Müller wieder gestellt. Kurz darauf attackierte Papstein und baute seinen Vorsprung bis zum Ziel aus. Titelverteidiger Schillinger konnte in den Kampf um die Medaillen nicht eingreifen und überquerte die Ziellinie auf Rang 23.

Das Rennen der Frauen endete gleich mit einem Dreifacherfolg der Equipe Nürnberger Versicherung Trixi Worrack setzte sich bei hochsommerlichen Temperaturen nach 85 Kilometern gegen Titelverteidigerin und Nürnberger-Kollegin Claudia Häusler durch und sicherte sich ihre dritte Goldmedaille bei einer Deutschen Meisterschaft am Berg nach 2002 und 2005. Eva Lutz komplettierte mit ihren dritten Rang das Podium der Titelkämpfe und rundete in Abwesenheit der deutschen Fahrerinnen von High Road das perfekte Ergebnis des Nürnberger Frauenprofirennstalls ab.

„Ich freue mich sehr über diesen Titel“, so Trixi Worrack. „Wir haben früh die Entscheidung gesucht. Auf Grund der Hitze und der schweren Strecke war das Rennen keine Spazierfahrt. Es ist immer schwer gegen die eigene Fahrerin zu gewinnen. Im Finale wollten wir den Fans einen ehrlichen Kampf bieten und haben uns nichts geschenkt.“

Auch Claudia Häusler freute sich über den Erfolg ihrer Nürnberger-Kollegin: „Unser Ziel war es, direkt vom Start weg das Tempo zu erhöhen. Bis 500 Meter vor dem Ziel haben wir zusammengearbeitet. Danach wollten wir sportlich im Zweikampf die Entscheidung suchen. Trixi war heute einfach die Stärkere.“

Gleich zu Beginn des Rennens hatte der Frauenprofirennstall der Nürnberger Versicherungsgruppe den Titelkämpfen ihren Stempel auf. Nach der neutralisierten Fahrt bergab über rund fünf Kilometer bis zum ersten Anstieg attackierten Worrack, Lutz und Häusler. Im weiteren Rennverlauf fuhr das Nürnberger-Trio auf dem schweren Parcours mit einem Vorsprung von über drei Minuten vor den Verfolgerinnen. Am letzten Anstieg hinauf zum Ziel konnte Lutz dem hohen Tempo nicht mehr folgen und im Finale machten Worrack und Häusler den Kampf um den Titel der Bergmeisterin unter sich aus.

Die Bergmeisterschaft war gleichzeitig das zweite Wertungsrennen der Rad-Bundesliga der Frauen. Start und Ziel der schweren 12 Kilometer langen Runde lagen am höchsten Punkt der Strecke auf dem Marktplatz von Untergriesbach. Die Konkurrenz der Frauen musste sieben Runden auf einer Gesamtdistanz von 84,5 Kilometern absolvieren. Durch ihren Titelerfolg baute Nürnberger-Profi Worrack ihre Führung in der Bundesliga aus. Nach dem Dreifacherfolg führt ihre Mannschaft auch in der Teamwertung. Darüber hinaus setzte sich Romy Kasper mit Rang zehn an die Spitze der Nachwuchswertung.

In der U23 hatte David Rösch vom Team Rothaus die besten Beine. In dem Rennen, das zusammen mit den Männern der Elite ausgetragen wurde, gewann der Nachwuchsmann vom Team Rothaus den Titel mit einem Vorsprung von 15 Sekunden vor Florian Frohn vom Team Thüringer Energie und Dominik Nerz vom Team Ista, der mit 49 Sekunden Rückstand ins Ziel kam. Platz drei reichte Nerz allerdings, um mit 395 Punkten die Führung in der Gesamtwertung der Bundesliga der U23 zu übernehmen. Auf den Plätzen folgen Erik Mohs vom Continental Team Milram mit 372 Punkten und Mathias Belkam vom Team Brandenburg mit 362. Das Thüringer Energie-Team hat in Untergriesbach die Mannschaftswertung vor den Teams Rothaus sowie Brandenburg gewonnen und damit auch die Gesamtführung der Serie behauptet.

Bereits am Samstag hatten Christopher Roth und Mona Eiberweiser sich die Titel der Junioren gesichert.

Björn Papstein
Trixi Worrack
David Rösch
Ergebnisse

DM am Berg: Eiberweiser und Roth gewinnen Nachwuchs-Titel

DM Berg in Passau: 486 Radsportler gemeldet
Ergebnisse Deutsche Meisterschaften Berg 2007 in Ramsau
Bericht Deutsche Meisterschaften Berg 2007
Bericht Deutsche Meisterschaften Berg 2006
Bericht Deutsche Meisterschaften Berg 2005 - 2. Tag
Bericht Deutsche Meisterschaften Berg 2005 - 1. Tag
Bericht Deutsche Meisterschaften Berg 2004
Bericht Deutsche Meisterschaften Berg 2003
Bericht Deutsche Meisterschaften Berg 2002


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)