Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 706 Gäste und 20 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Patrick Gretsch holte nach seinem Sturz in Varese noch Silber. Foto: rad-net
23.09.2008 16:55
Gretsch Vize-Weltmeister im U23-Zeitfahren

Varese (rad-net) - Silber trotz Sturz: Patrick Gretsch hat mit dem Vize-Titel im Zeitfahren der U23 dem Bund Deutscher Radfahrer einen glänzenden Weltmeisterschafts-Auftakt gesichert. Der 21-Jährige musste nach seinem Erfolg allerdings zur Siegerehrung humpeln, die Beine des 21-Jährigen waren gezeichnet vom unfreiwilligen Bodenkontakt gut drei Kilometer vor dem Ziel. Am Ende der 33,5 Kilometer langen Strecke wurde Gretsch sofort ärztlich versorgt.

„Drei Kilometer vor dem Ziel bin ich in einer Rechtskurve einfach weggerutscht, unerwartet, dann hat mich fast noch ein Motorrad überfahren aber ich bin nur so schnell wie möglich aufgesprungen und noch ins Ziel gefahren“, so Gretsch. Das ihn begleitetende Fernseh-Motorrad hatte den Zusammenstoß nur knapp verhindern können, Pilot und Kamera-Mann gingen dabei selbst zu Boden. Glücklich war Gretsch aber trotzdem: „Ich habe schon mit einer Medaille geliebäugelt, ich habe mich konsequent darauf vorbereitet, jetzt bin ich froh, dass es geklappt hat. Aber jetzt muss ich wohl erstmal ins Krankenhaus.“ Außer Schürfwunden an den Beinen hatte es Gretsch vor allem am Knöchel hart erwischt. „Das ging bis auf den Knochen“, so der Thüringer.

Ungefährdet Weltmeister wurde der italienische Lokalmatador und Top-Favorit Adriano Malori. Er gewann mit 49,67 Sekunden Vorsprung. Der Europameister, der ein unglaubliches Stundenmittel von 48,4 Kilometer fuhr, lag schon nach der zweiten Zwischenzeit nach 23 Kilometern in Front und hätte wohl auch ohne den Sturz seines Kontrahenten gewonnen. „Ich schätze, 20 Sekunden habe ich wohl durch den Sturz verloren, also Malori war schon eine Klasse für sich heute.“

Bis auf die nasse Passage, die zu seinem Sturz führte, war Gretsch mit der Zeitfahrstrecke zufrieden. „Das war ein sehr schöner Kurs, sehr anspruchsvoll. Aber als es heute früh geregnet hat, hätte ich fast verzweifelt, da haben wir wohl nochmals Glück gehabt.“ Gretsch war auf der Strecke mit einem neuen Zeitfahrrad unterwegs. „Das war natürlich nochmals eine zusätzliche Motivation, ich denke, dass es vielleicht das I-Tüpfelchen an meiner Leistung war“, so Gretsch.

Lob gab es dafür auch vom Bundestrainer Patrick Moster: „Hut ab vor Patrick. Dass er nach diesem Sturz noch Silber aus dem Feuer gerissen hat, war toll“, lobte Moster seinen Topfahrer, der auch auf der Bahn und in Straßenrennen glänzt. Zuletzt gewann der Junioren-Weltmeister im Zeitfahren von 2004 die Thüringen-Rundfahrt.

Dritter des Zeitfahrens in Varese wurde Cameron Meyer aus Australien, der 1:04,36 Minuten länger unnterwegs war als der neue Weltmeister. Einen starken Eindruck hinterließ auch der erst 19-jährige Andreas Henig aus Freiburg. Der Deutsche Meister im Einzelzeitfahren fuhr mit 1:32,71 Minuten Rückstand auf Platz neun. „Ich wollte unter die ersten zehn, das habe ich geschafft“, sagte Henig. „Der Wind und der hügelige Kurs haben einem wirklich alles abverlangt.“

Patrick Gretsch
Andreas Henig



28.09.2008 Ballan Weltmeister - Fabian Wegmann auf Platz sieben
28.09.2008 WM-Rennen der Männer: „Sind in jeder Situation gut aufgestellt“
27.09.2008 Fünfte Medaille: Arndt mit Bronze im Straßenrennen
26.09.2008 Rad-WM: Degenkolb gewinnt Bronze im U23-Rennen
26.09.2008 Frauen-Team muss umgestellt werden
26.09.2008 WM-Rennen der U23 gestartet
26.09.2008 Becker für Teutenberg im WM-Rennen am Start
25.09.2008 U23 vor dem WM-Rennen gut drauf: „Offensiv fahren, aber nicht blindlings losstürmen“
25.09.2008 WM-Splitter: Hotel-Check im Schnelldurchgang - Hotspot gut, Hotel gut
25.09.2008 Ergebnisse der Straßen-WM in Varese, Zeitfahren - Männer
25.09.2008 Grabsch Weltmeister im Zeitfahren - Martin Siebter
25.09.2008 Patrick Gretsch bereits in der Heimat
25.09.2008 U23 auf Trainingsfahrt mit Erik Zabel
24.09.2008 „Viele Komplimente“: Teamhotel feiert mit den deutschen Gästen
24.09.2008 Ergebnisse der Straßen-WM in Varese, Zeitfahren - Frauen
24.09.2008 Judith Arndt holt WM-Bronze im Zeitfahren - Becker Neunte
24.09.2008 Gretsch wurde genäht - zwei Wochen kein Training
24.09.2008 Grabsch und Martin wollen WM-Medaille
24.09.2008 Test der Zeitfahr-Strecke: „Am Kurs soll es nicht liegen“
23.09.2008 Dietziker für Cancellara ins Schweizer WM-Team berufen
23.09.2008 Gretsch Vize-Weltmeister im U23-Zeitfahren
23.09.2008 Rad-WM: Schumacher reserviert - Wegmann Optimist
22.09.2008 BDR mit 26 Fahrern nach Varese - Greipel ersetzt Gerdemann
21.09.2008 Gerdemann und Cancellara sagen WM-Start ab
19.09.2008 Schumacher vor WM: Höher hinaus als 2007
18.09.2008 Zeichen bei Gerdemann stehen auf WM-Verzicht
18.09.2008 Tour-Sieger Sastre verzichtet auf Rad-WM
17.09.2008 Arndt und Teutenberg in WM-Form
16.09.2008 Kupfernagel startet nun doch im WM-Zeitfahren
15.09.2008 BDR gibt WM-Aufgebot der Frauen und Männer U23 bekannt
08.09.2008 Gerdemann und Schumacher führen WM-Aufgebot an
07.09.2008 Martin und Grabsch starten bei WM im Zeitfahren
04.09.2008 Gerdemann hat «Freifahrtschein» für Rad-W
25.08.2008 Vorläufiger Rad-WM-Kader mit Zabel und Schumacher
25.08.2008 BDR nominiert zunächst 17 Fahrer für die WM - Voigt nicht dabei
21.08.2008
WM in Varese: Deutschland mit neun Startplätzen


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.032 Sekunden  (radnet)