Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
GA´s
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 359 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



08.03.2012 17:02
Sportlerwahl des Monats Februar - Exklusive Rennradwochen zu gewinnen

Hagen (rad-net) - Mit dem Titel «Radsportler des Monats» zeichnet das Radsport-Portal «rad-net» gemeinsam mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die besten deutschen Radsportler aus. Als Besucher und Nutzer von «rad-net» bestimmen dabei Sie, wer für Februar zum «Radsportler des Monats» wird: Einfach abstimmen und dabei ebenfalls gewinnen. Letzte Möglichkeit zur Abstimmung ist diesmal Freitag, 9. März, um 12 Uhr. Anschließend präsentiert «rad-net» Ihnen die «Radsportlerin des Monats» oder den «Radsportler des Monats».

Neben der Radsportlerin oder dem Radsportler des Monats können erneut auch Sie gewinnen. St. Anton am Arlberg lädt vom 1. bis zum 5. sowie vom 8. bis zum 12. August zu exklusiven Rennradwochen mit professioneller Betreuung ein. Mit der Wahl zum «Radsportler des Monats» verlosen «rad-net» und St. Anton am Arlberg eine Rennradwoche für eine Person - inklusive Unterbringung in einem erstklassigen Hotel der Vier-Sterne-Kategorie.

Am 29. Juli sind St. Anton am Arlberg und die gesamte Ferienregion Gastgeber für den «Arlberg-Giro», einen anspruchsvollen Radmarathon über den Arlbergpass und die Silvretta-Hochalpenstraße und durch einige der schönsten Alpenregionen. Vom 22. bis zum 29. Juli findet für den «Arlberg-Giro» zusätzlich eine gesonderte Vorbereitungswoche statt.

St. Anton am Arlberg ist ein idealer Ausgangspunkt für Rennradtouren jeden Schwierigkeitsgrades.St. Anton am Arlberg, Arlbergpass, Bludenz, Montafon, Silvretta-Hochalpenstraße, Paznauntal und zurück nach St. Anton, der «Arlberg-Giro» am 29. Juli hat es in sich: Vor den Sportlern, die in zwei Altersklassen starten, liegen 148 Kilometer und knackige 2400 Höhenmeter. Dabei ist Bludenz auf 580 Metern Höhe der niedrigste Punkt der Wettkampfstrecke und die Bielerhöhe mit 2032 Metern der höchste. Hier wird es erstmals auch eine Bergwertung geben, dazu wird die schnellste Aufstiegszeit ermittelt.

Außer für ein spektakuläres Rennen bietet die Ferienregion um St. Anton auch das perfekte Terrain zum Training. Dazu haben die Verantwortlichen in St. Anton zwei Rennradwochen aufgelegt, bei denen die Teilnehmer sich auf ein eine Betreuung wie bei den Profis freuen können. Vom 1. bis zum 5. sowie vom 8. bis zum 12. August begleiten Servicefahrzeuge die Trainingsgruppen, die mit einheitlichen Trikots ausgestattet werden und sich jederzeit auf den Verpflegungs- und Reparaturservice verlassen können.

Rennsporterprobte Guides verraten Tipps und Tricks und begleiten die Rennradfahrer auf Etappen, die dem Leistungsstand der jeweiligen Gruppen angepasst werden. Auf dem Trainingsplan stehen Tagestouren von 80 bis 150 Kilometern mit bis zu 2000 Höhenmetern – von der imposanten Seebühne der Bregenzer Festspiele am Bodensee bis hinauf zum Kaunertaler Gletscher auf 2.750 Metern. Das Vier-Tage-Paket für die Rennradwochen ist abhängig von der Unterkunft ab 390 Euro zu buchen. Darin enthalten sind drei Übernachtungen inklusive Powerfrühstück und Verpflegung, Starter-Paket mit Radtrikot und Hose sowie ein der Leistungsklasse entsprechender Trainingsplan.

In der Vorbereitungswoche auf den «Arlberg-Giro» gibt‘s für die Teilnehmer auch eine professionelle medizinische Unterstützung. Dazu ist die Sport- und Medizinstadt Erlangen offizieller Partner der internationalen Ferienregion und wird durch Dr. Leo Fraunberger vertreten. So können sich die Teilnehmer des «Arlberg-Giro» vom 22. bis 29. Juli im Trainingslager in St. Anton am Arlberg in sportwissenschaftlichen Vorträgen oder durch die Messung der Laktatwerte und individuellen Trainingsempfehlung sowie Massage-Einheiten vorbereiten. Die Vorbereitungswoche auf den «Arlberg-Giro» kostet für sieben Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Halbpension in einem Vier-Sterne-Hotel mit Wellnessbereich ab 1130 Euro.

Das verloste Paket umfasst die Leistungen und das Programm laut Ausschreibung sowie Unterkunft in einem Vier-Sterne-Hotel in St. Anton. Der Termin ist - abhängig von der Buchungssituation und in Rücksprache mit dem Tourismusverband von St. Anton - aus den zwei Vorschlägen vom Gewinner frei zu wählen.

Weitere Auskünfte zum «Arlberg-Giro» und zu den exklusiven Rennradwochen in St. Anton gibt´s im Informationsbüro St. Anton am Arlberg unter +43 (5446) 22690 oder unter
www.stantonamarlberg.com im Internet.


Für den Monat Februar hat das Team von «rad-net» für den «Radsportler des Monats» folgende Vorschläge: 

Nils Politt (RV Komet Delia Köln) und Nils Schomber (VfR Büttgen)
Die zwei Nachwuchsfahrer holten sich den Gesamtsieg im Junioren-Omnium im Rahmen des Berliner Sechstagerennens. Das Duo aus Nordrhein-Westfalen verwiesen die Dänen Krigbaum/Poulsen auf den zweiten Platz.

Marcel Kittel (Project 1t4i)
Beim Etoile de Bessèges konnte Marcel Kittel seinen ersten Saisonsieg feiern. Zwei weitere Siege ließ der Arnstädter kurz darauf bei der Tour of Oman folgen.

André Greipel (Lotto Belisol Team)
André Greipel hat bei der Tour of Oman seine Saisonsiege vier und fünf feiern können. Der 29-jährige Wahlschweizer, der zuvor wegen einer Erkältung auf die Katar-Rundfahrt verzichten musste, zeigte sich im Oman wieder topfit.

Judith Arndt (Greenedge - Ais)
Judith Arndt hat die Ladies Tour of Qatar gewonnen. Zudem konnte Arndt bei der Womens Tour of New Zealand einen Tagesabschnitt für sich entscheiden.

Denise Schindler (Para-Cycling Nationalteam)
Bei der Para-Cycling-WM auf der Bahn in Los Angeles konnte Denise Schindler in ihrer Klasse C3 Silber im 500 Meter Zeitfahren und in der Verfolgung über 3000 Meter gewinnen. Mit ihren zwei Medaillen war sie erfolgreichste deutsche WM-Starterin.

Stefan Nimke (PSV Schwerin)
Stefan Nimke gewann beim Weltcup in London im 1000-Meter-Zeitfahren souverän in 1:01,211 Minuten. Der Weltmeister in dieser Disziplin verwies Franzosen Mickael d'Almeida auf Platz zwei.

Tobias Graf (Para-Cycling Nationalteam)
Tobias Graf holte bei der Para-Cycling-WM in Los Angeles Bronze im 1000 Meter Zeitfahren. Der Fahrer der C2-Klasse benötigte 1:18,391 Minuten und war so nicht viel langsamer als der Weltmeister Hao Xie aus China, der eine Zeit von 1:17,642 Minuten fuhr.

Gerald Ciolek (Omega Pharma-Quickstep)
Gerald Ciolek vom Team Omega Pharma-QuickStep gewann die vierte Etappe der Algarve-Rundfahrt. Für den ehemaligen U23-Weltmeister war es der erste Saisonsieg und auch sein erster Sieg für das Team QuickStep bei dem er nun bereits in der zweiten Saison unter Vertrag steht.

BDR Teamsprinter (BDR-Nationalmannschaft)
Das deutsche Teamsprint-Trio hat den vorolympischen Bahnrad-Weltcup in London gewonnen. In einer Neuauflage des WM-Finales von 2011 schlugen René Enders, Robert Förstemann und Maximilian Levy in 43,562 Sekunden Frankreich und untermauerten ihre Ambitionen auf Gold bei den Olympischen Spielen. Gleichzeitig sicherte sich der BDR auch den Gesamtweltcup im Teamsprint.

Patrick Gretsch (Project 1t4i)
Patrick Gretsch hat die Auftaktetappe der Andalusien-Rundfahrt gewonnen. Der Thüringer verwies bei dem Einzelzeitfahren über sechs Kilometer den Spanier Markel Irizar Aranburu und den Franzosen Jérôme Coppel auf die nächsten Plätze.

BDR Bahn-Nationalmannschaft
Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat sich den Gesamt-Bahnweltcup der Saison 2011/2012 gesichert. Der BDR gewann mit 291 Punkten deutlich vor Frankreich mit 247 Punkten und Australien mit 241 Zählern.

Trixi Worrack (Team Specialized - Lululemon)
Trixi Worrack vom Team Specialized-Lululemon gewann die zweite Etappe der Ladies Tour of Qatar nach 114,5 Kilometern durch den Wüstenstaat im Sprint vor Zeitfahrweltmeisterin Judith Arndt. In der Gesamtwertung erreichte sie den zweiten Platz hinter Arndt.

 


 

April 2006 Christin Muche Bahnrennsport Elite Frauen
Mai 2006 Stefan Schumacher Straßenrennsport Elite
Juni 2006 Dirk Müller Straßenrennsport Elite
Juli 2006 Jens Voigt Straßenrennsport Elite
August 2006 Jens Voigt Straßenrennsport Elite
September 2006 Gerald Ciolek Straßenrennsport Elite
Oktober 2006 Hanka Kupfernagel Querfeldein Elite Frauen
November 2006 David Schnabel Kunstradsport Elite
Dezember 2006 Hanka Kupfernagel Querfeldein Elite Frauen
Januar 2007 Guido Fulst und Leif Lampater Bahnrennsport Elite
Februar 2007 Jens Voigt Straßenrennsport Elite
März 2007 Andreas Klöden Straßenrennsport Elite
April 2007 Stefan Schumacher Straßenrennsport Elite
Mai 2007 Dominik Nerz Straßenrennsport Junior
Juni 2007 Erik Zabel Straßenrennsport Elite
Juli 2007 Linus Gerdemann Straßenrennsport Elite
August 2007 Jens Voigt Straßenrennsport Elite
September 2007 Hanka Kupfernagel Straßenrennsport Elite Frauen
Oktober 2007 Marcel Kalz und Erik Mohs Bahn U23
November 2007 Philipp Walsleben Querfeldein U23
Dezember 2007 Philipp Walsleben Querfeldein U23
Januar 2008 Hanka Kupfernagel Querfeldein Elite Frauen
Februar 2008 Roger Kluge Bahn Elite
März 2008 Roger Kluge und Olaf Pollack Bahn Elite
April 2008 Tony Martin Straßenrennsport Elite
Mai 2008 Mona Eiberweiser

MTB/Straße

Juniorinnen
Juni 2008 Fabian Wegmann Straßenrennsport Elite
Juli 2008 Stefan Schumacher

Straßenrennsport

Elite
August 2008 Sabine Spitz

MTB

Elite Frauen
September 2008 John Degenkolb

Straße

U23
Oktober

2008

Anja Scheu

Kunstradsport

Elite
November

2008

Philipp Walsleben

Querfeldein

U23
Dezember

2008

Philipp Walsleben

Querfeldein

U23
Januar

2009

Philipp Walsleben

Querfeldein

U23
Februar

2009

Heinrich Haussler Straßenrennsport Elite
März

2009

Stefan Nimke

Bahnrennsport

Elite
April

2009

Wolfram Kurschat

MTB

Elite
Mai

2009

Claudia Häusler

Straßenrennsport

Elite Frauen
Juni

2009

Tony Martin

Straßenrennsport

Elite
Juli

2009

Tony Martin

Straßenrennsport

Elite
August

2009

Ron Pfeifer

Straßenrennsport

Junioren
September

2009

Andre Greipel

Straßenrennsport

Elite
Oktober

2009

Roger Kluge und Robert Bartko

Bahn

Elite
November

2009

Corinna Hein

Kunstradsport

Elite
Dezember

2009

Marcel Barth und Erik Mohs Bahn Elite
Januar

2010

Andre Greipel Straße Elite
Februar

2010

Roger Kluge Straße Elite
März

2010

Stefan Nimke, Maximilian Levy und Robert Förstemann Bahn Elite
April

2010

Andre Greipel Straße Elite
Mai

2010

Paul Voß Straße Elite
Juni

2010

Tony Martin Straße Elite
Juli

2010

Jasha Sütterlin Straße Junioren
August

2010

Jens Voigt Straße Elite
September

2010

Judith Arndt Straße Elite
Oktober

2010

John Degenkolb Straße U23
November

2010

David Schnabel Kunstradsport Elite
Dezember

2010

Kristina Vogel Bahn Elite
Januar

2011

Philipp Walsleben Querfeldein Elite
Februar

2011

John Degenkolb Straße Elite
März

2011

Tony Martin Straße Elite
April

2011

Tony Martin Straße Elite
Mai

2011

John Degenkolb Straße Elite
Juni

2011

Robert Wagner Straße Elite
Juli

2011

Julian Kern Straße U23
August

2011

Marcel Kittel Straße Elite
September

2011

Tony Martin Straße Elite
Oktober

2011

René Enders, Stefan Nimke, Robert Förstemann Bahn Elite
November

2011

David Schnabel Kunstradsport Elite
Dezember

2011

René Enders, Stefan Nimke, Max Levy Bahn Elite
Januar

2012

Christoph Pfingsten Cross Elite

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.049 Sekunden  (radnet)