Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
villa aktiv
Fokus:Diagnostik
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 651 Gäste und 22 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Nils Politt hat sich in Bruchsal den Titel bei den deutschen U23-Straßenmeisterschaften gesichert. Foto: Michael Deines
05.07.2015 15:41
Nils Politt neuer U23-Meister

Bruchsal (rad-net) - Nils Politt hat die Siegesserie des Teams Stölting bei den Deutschen U23-Straßenmeisterschaften fortgesetzt und holte sich im badischen Bruchsal den Titel. Der 21-jährige Kölner siegte nach 154 Kilometern im Alleingang vor seinem Teamkollegen Moritz Backofen, der sich kurz vor dem Ziel aus einer dreiköpfigen Verfolgergruppe lösen konnte, und Nico Denz (Chambéry Cyclisme Fomation).

Das Rennen wurde trotz großer Hitze sehr aktiv gefahren und bereits nach 40 Kilometern des auf 154 Kilometer gekürzten Rennens bildetete sich die entscheidende neun Mann starke Spitzengruppe. Im Finale fuhr sich die Gruppe auf dem selektiven Kurs schließlich auseinander.

Zunächst setzte sich Nils Politt ab und konnte einen Vorsprung von über einer Minute ins Ziel retten. Dahinter machten drei Rennfahrer Silber und Bronze im Sprint unter sich aus. Während Jonas Koch (rad-net ROSE Team) Pech hatte und aus der Pedale kam, konnten sich Backofen und Denz über die Plätze zwei und drei freuen.

«Ich bin in der vorletzten Runde aus der Verfolgergruppe nach vorn gefahren und habe gleich durchgezogen. Die Strecke lag mir. Als ich allein vorn lag, hatte ich ein gutes Gefühl und es hat ja geklappt. Ich bin super glücklich über diesen Titel», freute sich Politt im Ziel. «Es war eine sehr selektive Runde, und es war sehr heiß. Aber ich kam gut klar, und wir haben das Rennen diktiert, so wie wir es und vorgenommen hatten», ergänzte sein Teamkollege Backofen.

«Mir kam die Verkürzung der Strecke nicht entgegen. Wenn das Rennen länger gewesen wäre, wäre ich vielleicht wieder nach vorn gekommen», spielte Denz auf einen Defekt an, den er zwischendurch beheben lassen musste. «Aber die Freude über die Bronzermedaille überwiegt natürlich.»

Die U23-DM war eine Hitzeschlacht. Temperaturen, die schon in den Morgenstunden an die 30 Grad kletterten, veranlassten die Verantwortlichen das Rennen zu kürzen. Statt 13 waren elf Runden zurückzulegen, statt 182 Kilometer 154. Und trotzdem ging es von Beginn an zur Sache. Frühe Attacken sorgten für einen interessanten Rennverlauf, der aber in ein Ausscheidungsfahren überging, je länger das Rennen wurde und je höher die Temperaturen stiegen. Nur 39 von 106 gestarteten Fahrern erreichten das Ziel bei 40 Grad. «Die Hitze machte die Strecke richtig schwer», bestätigte auch U23-Bundestrainer Ralf Grabsch.

Titelverteidiger Max Walscheid (Kuota-Lotto) war wegen einer Oberschenkelverletzung nicht am Start.

Ergebnisse ...


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.037 Sekunden  (radnet)