Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Medical SPORT
villa aktiv
Fokus:Diagnostik
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 524 Gäste und 14 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Das Team Sunweb hat sich im Training gut vorbereitet und gibt sein Saisondebüt in Australien. Foto: Wouter Roosenboom/Sunweb
10.01.2017 10:51
Sunweb: Vier deutsche beim Saisondebüt in Australien dabei

Deventer (rad-net) - In der kommenden Woche startet mit der Tour Down Under die WorldTour-Saison 2017. Das deutsche WorldTour-Team Sunweb wird bei seinem Saisondebüt bei der sechstägigen Rundfahrt mit vier deutschen Rennfahrern antreten. Nikias Arndt, Phil Bauhaus, Johannes Fröhlinger und Simon Geschke vertreten die deutschen Farben bei Sunweb, weiter werden Chris Hamilton (Australien), Lennard Hofstede und Wilco Keldermann (beide Niederlande) ins Rennen gehen.

Neben Bauhaus werden auch Hamilton, Hofstede und Keldermann erstmals im Trikot des Teams Sunweb unterwegs sein. «Alle sieben Rennfahrer haben einen guten Saisonaufbau für das Rennen gehabt und ich erwarte auch, dass die vier neuen Fahrer im Team beeindrucken werden können», sagt Teamcoach Luke Roberts, in dessen Heimat rund um Adelaide die Rundfahrt stattfinden wird.

«Wir haben mit den neuen Fahrern in den letzten Monaten sehr an der Sprintvorbereitung gearbeitet und nun hoffen wir auf ein paar gute Resultate auf den Sprintetappen. Für diese Etappen ist Nikias Arndt gut in Form und kann sicherlich einen Podestplatz einfahren», erklärt Roberts.

Aber das Team Sunweb will sich nicht nur auf die einzelnen Etappen konzentrieren, mit Neuzugang Wilco Keldermann hat man auch einen Mann, der im Gesamtklassement vorne dabei sein kann. «Mit Wilco zielen wir auf ein gutes Gesamt-Ergebnis ab. 2013 wurde er Sechster und wir werden sehen, was wir dieses Jahr erreichen können», so Roberts.

Die Tour Down Under läuft vom 17. bis 22. Januar und geht über sechs Etappen. Auf der zweiten und fünften Etappe warten kleine Bergankünfte auf die Rennfahrer, auf den anderen vier Teilstücken dürften die Sprinter ihre Chancen haben.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)