Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Termine heute
Termine Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 527 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Hanno Rieping gewann den 18. RiderMan. Foto: Achim Böckenkrüger
02.10.2017 15:31
Rieping und Zanner Gesamtsieger des 18. RiderMan

Bad Dürrheim (rad-net) - Hanno Rieping und Beate Zanner sind die Gesamtsieger des 18. RiderMan in Bad Dürrheim. Im Rahmen der einzigen Etappenfahrt in der Jedermann-Rennserie German Cycling Cup wurde zudem die Journalisten-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Schon am Freitag konnte bei herrlichstem Spätsommerwetter das Einzelzeitfahren ausgetragen werden. Bei den Herren siegte Tom Walther (merkur-druck.com) in 21:20:7 Minuten und sicherte sich das erste begehrte gelbe Leadertrikot in der Gesamtwertung des Drei-Etappenrennens. Einen Schweizer Tagessieg gab es bei den Frauen durch Jutta Stienen. In 23.41:6 Minuten verbesserte sie zudem den Streckenrekord von Beate Zanner aus dem Vorjahr um sechs Sekunden.

Am Samstag ging das Rennen für die 650 Tourstarter weiter. Es stand die zweite Etappe über 110 Kilometer und 1580 Höhenmeter auf dem Programm. Im Zielsprint konnte sich Hanno Rieping (Strassacker) hauchdünn aus einer 17-köpfigen Spitzengruppe durchsetzen und übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung. Bei den Damen gewann die Niederländerin Marina van Dijk aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe, Stienen verteidigte die Gesamtführung.

Zum Finale am Sonntag gesellten sich zu den Etappenfahrern noch viele Tagesstarter dazu, so dass sich ein Feld von knapp 900 Teilnehmern auf die 87 Kilometer lange Strecke machte. Mit Christian Müller (Black Forest) gab es am dritten Tag auch den dritten Tagessieger. Dies änderte allerdings nichts in der Gesamtwertung des RiderMan 2017 und Hanno Rieping sicherte sich den Gesamtsieg. Er lag am Ende 22 Sekunden vor seinem Teamkollegen Florian Vrecko sowie 35 Sekunden vor Karsten Klein (Deutsche Kinderkrebsstiftung).

Bei den Frauen feierte Beate Zanner den Tagessieg. Als Solistin dominierte sie am Sonntag und siegte mit fast zwei Minuten Vorsprung vor ihren Konkurrentinnen Marina van Dijk und der bisherigen Leaderin Jutta Stienen, wodurch Zanner auch noch in der Gesamtwertung den Sprung auf das oberste Siegerpodest schaffte. Nach den drei Etappen lag Zanner 44 Sekunden vor Stienen und 1:01 Minuten vor der Niederländerin Alicja Verhagen, die damit ihren dritten Gesamtrang aus dem Vorjahr wiederholte.

Perfekte Bedingungen erlebten auch die fast 100 Journalisten aus 14 Nationen, die an den drei Tagen um insgesamt neun Weltmeistertitel fuhren. Erfolgreichste Nation waren die deutschen Gastgeber, die insgesamt viermal Gold, fünfmal Silber und viermal Bronze holten.

Die 19. Auflage des RiderMan soll im kommenden Jahr vom 21. bis 23. September stattfinden.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)