Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 966 Gäste und 64 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Crossrennen sind oftmals eine Schlammschlacht. Foto: Michael Deines
08.02.2018 11:13
Cross-Kalender 2019: Weltcup ohne Zeven - Zwei deutsche UCI-Rennen

Valkenburg/Aigle (rad-net) - Im Rahmen der Querfeldein-Weltmeisterschaften am Wochenende hat der Weltradsportverband UCI den Cross-Kalender für die kommende Saison bekanntgegeben, darunter auch die Weltcup-Termine 2018/2019. Zu der Serie, die in der kommenden Saison wieder neun Läufe umfasst, wird allerdings nicht mehr das Rennen im niedersächsischen Zeven gehören. Es wurden aber zwei Rennen der UCI-Kategorie C2 in Deutschland angemeldet.

Auftakt des Cross-Weltcups ist erneut mit zwei Veranstaltungen in den USA. Aber am 23. September 2018 steht als erstes das Rennen in Waterloo auf dem Programm. Sechs Tage später findet der zweite Lauf in Iowa im Rahmen des Jingle Cross statt. Die beiden Rennen haben gegenüber der noch aktuellen Saison damit ihre Reihenfolge getauscht.

Nach einer vierwöchigen Pause ist in Bern am 21. Oktober die dritte Station. Nach acht Jahren kehrt damit die Weltcup-Serie in die Schweiz zurück. Danach geht es am 17. November im tschechischen Tabor, im September 2017 Schauplatz der Cross-Europameisterschaft und 2015 der WM, weiter. In Koksijde (Belgien) ist am 25. November der fünfte Lauf. Die traditionellen Dezember-Rennen des Weltcups finden am 23. Dezember in Namur (Belgien) und am zweiten Weihnachtstag in Heusden-Zolder (Belgien) statt. Pont-Château in Frankreich ist am 20. Januar zurück im Weltcup-Kalender. Das Finale findet am 27. Januar erneut in Hoogerheide (Niederlande) statt.

Die Weltmeisterschaften werden 2019 erst am ersten Februar-Wochenende (2. bis 3. Februar) ausgetragen. Schauplatz ist das dänische Bogense, wo in diesem Winter ein Weltcuprennen als Generalprobe ausgetragen wurde. Die Europameisterschaft in Rosmalen in den Niederlanden ist Anfang November (3. bis 4. November) terminiert.

Kein Weltcup in Zeven: «Die Enttäuschung ist riesengroß»
Nach zwei erfolgreichen Austragungen ist Zeven in Niedersachsen nicht mehr im Cross-Weltcup-Kalender. Die Organisatoren zeigten sich über die Entscheidung enttäuscht. «Wir wussten vorher, dass es 15 Bewerber für neun Rennen gibt. Es war also klar, dass es nicht einfach wird, denn so viele Bewerbungen gab es noch nie. Das liegt vielleicht auch daran, dass die Sportart wieder populärer wird. Gerade aus diesem Grund ist die Enttäuschung auch riesengroß», sagte Organisator Hans-Joachim Jaap im Interview mit der «Zevener Zeitung».

Bis zur Veröffentlichung des Kalenders habe man in Zeven nicht damit gerechnet, nicht Teil der Weltcup-Serie 2018/2019 zu sein. «Wir waren uns sicher, dass wir dieses Jahr einen weiteren Schritt nach vorne hätten machen können», so Jaap. Erneut für einen Weltcup wolle man sich nicht bewerben: «Das liegt aber nicht daran, dass wir die Veranstaltungen nicht gut fanden, sondern daran, dass die Enttäuschung jetzt einfach zu groß ist. 2019 müssten wir wieder bei Null anfangen», erklärte Elisabeth Pape, die ebenfalls zum Organisationsteam von Zeven gehört.

2018 zwei UCI-Rennen in Deutschland
Nachdem es 2017 - mit Ausnahme des Weltcups - kein UCI-Crossrennen in Deutschland gegeben hat, sind für die kommende Saison gleich zwei Rennen angemeldet. Zurück im Kalender ist am 6. Januar 2019 der GGEW Grand Prix im hessischen Bensheim, wo vor wenigen Wochen die Deutschen Cross-Meisterschaften ausgetragen werden. Neu ist der Munich Super Cross im Münchner Olympiapark am 28. Oktober 2018. Beide Rennen sind in der Kategorie C2 angemeldet.

Die Deutschen Meisterschaften finden vom 12. bis 13. Januar in Kleinmachnow (Brandenburg) statt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)