Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 570 Gäste und 7 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Laura Kenny ist im britischen Aufgebot für die Bahn-WM. Foto: Renate Franz
08.02.2018 18:04
Kenny startet fünf Monate nach der Geburt ihres Sohnes bei der Bahn-WM

Manchester (rad-net) - Die vierfache Bahn-Olympiasiegerin Laura Kenny wird bei der Bahn-Weltmeisterschaft in Apeldoorn (28. Februar bis 4. März) das erste Mal seit mehr als einem Jahr wieder bei einem Radrennen an den Start gehen. Die 25-jährige Britin ist seit den britischen Meisterschaften Ende 2016 nicht mehr angetreten. Vor rund fünf Monaten bekam sie zusammen mit dem sechsfachen Bahnrad-Olympiaisieger und Ehemann Jason Kenny ein Baby.

Bereits einen Monat nach der Geburt nahm Kenny wieder das Training auf. Zu große Erwartungen hat sie aber nicht für die Titelkämpfe: «Jedes Mal, wenn wir als Team bei einem Rennen an den Start gehen, wollen wir auch gewinnen und die Weltmeisterschaft wird da nicht anders sein. Aber ich werde mich in Apeldoorn nicht zu sehr unter Druck setzen», erklärte Trott.

«Ich freue mich darauf, wieder ins britische Nationaltrikot zu steigen und wieder bei den Weltmeisterschaften zu fahren. Die letzten fünf Monate seit der Geburt von Albert waren fantastisch und mein Leben hat sich sehr verändert, aber Jason und ich lieben es jede Minute, Eltern zu sein», so Kenny. «Ich bin vor ungefähr vier Monaten zum Training zurückgekehrt, und ich war sehr zufrieden und fast ein wenig geschockt, wie schnell meine Form zurückgekehrt ist.»

Laura Kenny ist Teil des sechsköpfigen britischen Aufgebots im Bereich der Frauen Ausdauer. Neben ihr wurden Katie Archibald, Elinor Barker, Elinor Dickinson, Emily Kay und Emily Nelson nominiert. Auch Jason Kenny ist im britischen Sprint-Team, zu dem auch unter anderem auch Philipp Hindes gehört.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)