Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 557 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Hans Kuhn (vorne li.) und Günter Schabel (vorne re.) unterzeichneten den Vertrag für die Drei-Länder-Meisterschaft der U23-Klasse. Foto: rad-net
07.03.2018 14:20
Verträge für Drei-Länder-Meisterschaft in Unna unterzeichnet

Unna (rad-net) - Am 17. Juni veranstalten der RSV Unna und der Kreissportbund Unna die gemeinsame U23-Meisterschaft der Länder Deutschland, Luxemburg und Schweiz. Heute unterzeichneten BDR-Vizepräsident Günter Schabel und der Vorsitzende des RSV Unna, Hans Kuhn, im Spiegelsaal des Haus Opherdicke in Holzwickede den Vertrag zur Drei-Länder-Meisterschaft. Damit ist nun besiegelt, was bei einer Pressekonferenz im Rahmen der Bahn-Europameisterschaften in Berlin im Oktober 2017 angekündigt wurde.

Gemeinsam mit den Fahrern aus der Schweiz und Luxemburg kämpfen die deutschen Nachwuchsfahrer um die jeweiligen Landestitel. «Mit der gemeinsamen Veranstaltung soll die Attraktivität des Rennens noch einmal aufgewertet werden», so stellte Günter Schabel die Idee zu dieser Veranstaltung vor.

Über 16 Runden geht es auf dem 10,6 Kilometer langen Kurs um das Haus Opherdicke, bevor nach 169,6 Kilometern die neuen Landesmeister gefeiert werden können. Die Rennstrecke gilt mit ihren 83 Höhenmetern pro Runde als eher flach. Sie bietet allerdings nicht nur den Sprintern Chancen auf den Sieg. Die ersten 1,5 Kilometer führen auf einer flachen Strecke durch Opherdicke und Hengsen. Am dortigen Kreisverkehr geht es in zwei Stufen über circa zwei Kilometer hinunter ins Ruhrtal. Auf einer Allee geht es dann flach bis nach Altendorf. Hier bgeinnt der leichte Anstieg, der rund 900 Meter vor dem Ziel mit acht Prozent Steigung eine kure, aber harte Rampe bereithält.

Die Organisatoren rechnen mit der Teilnahme einiger internationaler Spitzenrennfahrer, darunter der amtierende Deutsche U23-Meister und Titelverteidiger Max Kanter, der U19-Vizeweltmeister von 2016 Niklas Märkl und Luca Felix Happke sowie Aaron Grosser vom RSV Unna. Auf dem schweren Kurs in Norwegen schlugen sich auch die Schweizer Patrick Müller und der junge Marc Hirschi mit den Plätzen zwölf und 14 hervorragend. Mit Kevin Geniets landete auch ein Fahrer aus Luxemburg in der Spitzengruppe. Sie alle werden zur Drei-Länder-Meisterschaft erwartet.

U23-DM künftig zusammen mit Luxemburg und der Schweiz


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)