Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Breitensport
Renn-Termine (dt.)
Renn-Termine (int.)
Kalender Übersichten
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 767 Gäste und 39 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Tagessieg knapp verpasst: Nico Denz muss in Gualdo Tadino dem Slowenen Matej Mohori? den Vortritt lassen. Foto: Yuzuru Sunada
15.05.2018 18:25
Denz verpasst knapp Etappensieg - Yates weiter in Rosa

Gualdo Tadino (dpa) - Denz hat auf der zehnten Etappe den ersten deutschen Etappensieg beim 101. Giro d'Italia nur knapp verpasst.

Der für das französische Ag2r-Team fahrende 24-Jährige aus Waldshut-Tiengen musste sich nach 244 Kilometern von Penne nach Gualdo Tadino im Sprint zweier Ausreißer dem Slowenen Matej Mohoric (Bahrain-Merida) geschlagen. Den Sprint der Verfolger gewann mit 34 Sekunden Rückstand der auf der siebten Etappe erfolgreiche Ire Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall.

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden konnte nach dem zweiten Ruhetag der Brite Simon Yates erneut erfolgreich verteidigen. Neuer Gesamtzweiter ist mit 41 Sekunden Rückstand der niederländische Titelverteiger Tom Dumoulin aus dem deutschen Team Sunweb. Rang drei belegt der Franzose Thibaut Pinot.

Der bisherige Gesamtzweite Esteban Chaves aus Kolumbien fiel in der Gesamtwertung weit zurück. Der Profi des Mitchelton-Scott-Teams konnte schon am ersten schweren Berg mit einer größeren Gruppe nicht mehr den Anschluss zur Spitze halten. Durch den Einbruch von Chaves rückte der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome in die Top Ten auf, liegt aber immer noch zweieinhalb Minuten hinter Yates.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)