Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 642 Gäste und 18 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Pierre Senska gehört zu den besten deutschen Para-Cyclern. Foto: Oliver Kremer
16.05.2018 12:31
Europacup und DM der Para-Cycler über Pfingsten wieder in Elsdorf und Köln

Köln (rad-net) - Am Pfingstwochenende finden auch in diesem Jahr im Rahmen der Cologne Classics in Köln und Elsdorf ein Europacup sowie die Internationalen Deutschen Meisterschaften der Para-Cycler statt. Über 80 Handbiker, Tandems, Dreiräder und Radsportler mit Behinderung aus 15 Nationen sind am Start.

Mit dabei sind auch die amtierenden Weltmeister Pierre Senska, Kerstin Brachtendorf, Christiane Reppe, Hans-Peter Durst, Michael Teuber, Tobias Vetter sowie die Weltmeisterin auf der Bahn, Denise Schindler - und natürlich die die mehrfache Weltmeisterin und Paralympics-Medaillengewinnerin sowie Elsdorfer Lokalmatadorin Andrea Eskau.

Das Zeitfahren steht am Samstag, den 19. Mai, ab 14 Uhr auf dem Speedway am Terra Nova Gelände in Elsdorf auf dem Programm. Weiter geht es mit den Straßenrennen am Pfingstsonntag ab 12:30 Uhr und am Pfingstmontag ab 9 Uhr jeweils in Köln-Longerich.

Für die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Patrick Kromer ist es in dieser Saison der einzige Wettkampf auf deutschem Boden und damit ein bedeutender Fingerzeig in Richtung Weltmeisterschaft, die vom 2. bis 5. August im italienischen Maniago stattfinden wird. Neben den nationalen Titeln geht es beim Europacup auch bereits um wichtige Punkte auf dem Weg zu den Paralympics in Tokio 2020.

«Die Wettkämpfe von Sportlerinnen und Sportlern mit und ohne Behinderung werden sich an allen drei Tagen abwechseln – ein Beispiel für gelebte Inklusion und Integration im Rahmen der traditionellen Cologne Classics», sagen die Organisatoren Gina Haatz und Gino Baudrie. Schirmherrin der Veranstaltung ist TV-Moderatorin Ulrike von der Groeben, ausgerichtet werden die Wettkämpfe vom Radrennclub Günther 1921.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)