Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 837 Gäste und 64 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Die 6. Etappe der Tour de France von Brest nach Mûr-de-Bretagne Guerlédan. Grafik: J. Reschke, Redaktion: A. Stober Foto: dpa-infografik
11.07.2018 16:44
Vorschau auf die 6. Etappe der 105. Tour de France

Brest (dpa) - Bei der 105. Tour de France kommt es auf der sechsten Etappe zu einem ersten Kräftemessen der Favoriten auf den Gesamtsieg. Über 181 hügelige Kilometer von Brest nach Mûr-de-Bretagne Guerlédan führt der Kurs die Radprofis durch die Bretagne und endet mit einem anspruchsvollen Finale.

Im finalen zwei Kilometer langen und im Schnitt 6,9 Prozent steilen Anstieg, der gleichnamigen Mûr-de-Bretagne, werden vor allem Kletterfähigkeiten gefragt sein - und das gleich zweimal. Die Gesamtwertung wird hier mit großer Wahrscheinlichkeit ein neues Gesicht bekommen, auch das Gelbe Trikot könnte zum Abschluss der Tage in der Bretagne einen neuen Träger bekommen.

Zum dritten Mal in der Geschichte der Frankreich-Rundfahrt endet eine Etappe auf der Mûr-de-Bretagne. Im Jahr 2011 gewann hier der Australier Cadel Evans und sicherte sich am Ende der «Großen Schleife» auch den Gesamtsieg in Paris. Im Jahr 2015 demonstrierte Chris Froome beim Etappensieg des Franzosen Alexis Vuillermoz seine Stärke gegenüber seiner Widersacher und fuhr später in Paris ebenfalls den Tour-Sieg ein.

Etappenprofil Tour-Homepage


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)