Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Webseite RSJ
News
Wir über uns
Jugendvorstand
LV-Jugendleiter
Nachwuchsprogramm
Klasseneinteilung
Sichtung - GA´s
Sichtung - Rangl./Erg.
Jugendmaßnahmen
Radschlag - Infos!
Bike Hero
DFJW
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 665 Gäste und 30 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Remco Evenepoel (Mitte) gibt im Februar mit Deceuninck-Quick Step sein Profi-Debüt. Foto: Archiv/Eric Lalmand/BELGA
07.11.2018 16:23
U19-Weltmeister Evenepoel gibt Profidebüt bei Vuelta a San Juan

Gent (rad-net) - Das belgische Spitzentalent Remco Evenepoel wird in der kommenden Saison sein Profidebüt bei der Vuelta San Juan (27. Januar bis 3. Februar) geben. Mindestens 55 Renntage soll der Kalender des U19-Weltmeisters im Zeitfahren und Straßenrennen, der ab 2019 bei Deceuninck-Quick Step fahren wird, umfassen. Dies berichtet die belgische Tageszeitung «Het Laatste Nieuws».

Nach der Rundfahrt in Argentinien geht es für den 18-Jährigen in Portugal weiter. Dort fährt er im Februar die Volta ao Algarve. Bei der Volta a Catalunya in Spanien wird Evenepoel dann zum ersten Mal ein WorldTour-Rennen bestreiten. Auch in seinem Rennprogramm steht die Tour of Turkey im April. «Ich kann mich so ruhig zu einem Profi entwickeln. Ich kann meine Möglichkeiten entdecken und spüren 'ha, so funktioniert das hier'», sagt Evenpoel.

In seinen ersten Monaten als Profi werden seine flämischen Radsportfans Evenepoel nicht zu Gesicht bekommen. Die Belgischen Meisterschaften im Juni werden die ersten Rennen sein, die er auf heimischen Boden fährt. Der weitere Saisonverlauf muss noch diskutiert werden. Es ist aber möglich, dass er seine Saison im Juni mit der zweitägigen Hammer Series in Limburg fortsetzt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)