Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Einzelhändler
Versandhändler
Hersteller
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 737 Gäste und 39 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



08.11.2018 14:50
UEC trägt Mixed-Staffel bei Straßen-EM 2019 aus

Lausanne (rad-net) - Der Europäische Radsportverband UEC hat angekündigt, bei der Straßen-Europameisterschaft 2019 eine Mixed-Staffel zu veranstalten. Der Verband wolle damit künftig ein «größeres Gewicht auf die Gleichstellung der Geschlechter» legen. Dies teilte die UEC jetzt mit.

Die Europameisterschaften finden nächstes Jahr vom 7. bis 11. August statt, ein Austragungsort ist jedoch noch nicht bekannt.

Ende September hatte der Weltradsportverband angekündigt, dass die Mixed-Staffel das Mannschaftszeitfahren bei den Straßen-Weltmeisterschaften ablösen wird. Nach der ursprünglichen Ankündigung sagte UCI-Präsident David Lappartient, dass er das Event auch gerne ins EM-Programm aufnehmen wolle, bevor er hinzufügte, dass er hoffe, dass es auch künftig Teil der Olympischen Spiele sein wird.

Die Mixed-Staffel soll von Nationalmannschaften, bestehend aus drei Frauen und drei Männern, bestritten werden. Die genauen Details der Staffelstab-Übergabe müssen jedoch noch bestätigt werden.

Die Entscheidung, die gemischte Team-Staffel in das Programm aufzunehmen, wurde am vergangenen Wochenende während der Cross-Europameisterschaft in' s-Hertogenbosch getroffen. Es ist eine von mehreren neuen Initiativen, die die UEC in den nächsten vier Jahren umsetzen möchte. «Der Erfolg europäischer Veranstaltungen in den letzten Saisons und die aktive Präsenz der UEC neben ihren 50 Mitgliedsverbänden bestätigt, dass die eingeschlagene Richtung ohne Zweifel die richtige ist», heißt es in der Erklärung. «In dieser Hinsicht hat der Vorstand am Samstag eine Reihe von Initiativen gestartet, die darauf abzielen, die Rolle des Radsports durch einen 360-Grad-Ansatz in der internationalen Sportszene zu stärken.»

Zu den genehmigten Änderungen gehörte auch die Einführung einer Para-Cycling-Kommission in der nächsten Saison. Die Kommission wird von Simon Meijn, CEO des niederländischen Verbandes, geleitet.

Die UEC habe zu dem um eine Überprüfung der Durchführung mehrerer Veranstaltungen gebeten, beispielsweise eines Cross-Europacups, einer Europameisterschaft für BMX Freestyle und Mountainbike-E-Bikes sowie der Koordination der Europe-Tour 2020.

Darüber hinaus wird eine Kommission für Bildung, Ausbildung, Jugend und Sport vom italienischen Enrico Della Casa eingesetzt. Ein erster Jahreskongress zwischen der UEC und dem Afrikanischen Fahrradverband wurde verabschiedet und soll im März in Rom stattfinden.

WM: Mixed-Staffel ersetzt Mannschaftszeitfahren


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)