Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
waytowin
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 712 Gäste und 23 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Amanda Spratt gewann die Women's Tour Down Under 2018. Foto: Tour Down Under/Kevin Anderson
09.01.2019 12:00
Frauen eröffnen Straßensaison 2019 in Australien

Adelaide (rad-net) - Bevor die WorldTour-Saison der Männer am kommenden Dienstag mit der Tour Down Under startet, sind die Frauen schon ab morgen in Australien im Einsatz. Für sie steht ebenfalls die Tour Down Under auf dem Programm, doch anders als bei den Männern ist sie nicht als WorldTour-Rennen, sondern als Veranstaltung der UCI-Kategorie 2.1 gelistet. Auf der Meldeliste stehen einige starke Rennfahrerinnen.

Angeführt wird die Startliste vom Team Mitchelton-Scott mit Vize-Weltmeisterin Amanda Spratt, die die Rundfahrt in den vergangenen beiden Jahren für sich entschied. Weitere Fahrerinnen, auf die es zu achten gilt, sind Ashleigh Moolman-Pasio (CCC-Liv), Elisa Longo Borghini, Lotta Lepistö, Letizia Paternoster (alle Trek-Segafredo), Chloe Hosking (Alé-Cipollini) und Lauren Stephens (Tibco-SVB) – Vorjahreszweite.

Überhaupt darf man auf die ozeanischen Rennfahrerinnen gespannt sein, da für sie gerade die Sommersaison läuft. Dazu gehören neben Spratt und Hosking auch Sarah Roy, Gracie Elvin, Georgia Williams (alle Mitchelton-Scott), Shannon Malseed (Tibco-SVB), Amy Cure (Specialized Women's Racing), Lauren Kitchen, Rebecca Wiasak (beide Australien), Grace Anderson und Deborah Paine (Neuseeland).

Mit Romy Kasper (Alé-Cipollini) ist auch eine deutsche Rennfahrerin am Start.

Für die Frauen geht es über vier Etappen und insgesamt 376,6 Kilometer. An zwei Bergankünften, auf der zweiten und dritten Etappe, dürfte die Entscheidung um den Gesamtsieg fallen.

Das erste Rennen der UCI Women's WorldTour findet am 9. März im Rahmen von Strade Bianche statt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)