Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 704 Gäste und 20 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Phil Bauhaus im Trikot seines neuen Teams Bahrain-Merida. Foto: Bahrain-Merida
11.01.2019 12:48
Bauhaus will bei Bahrain-Merida seine Chancen nutzen

Bocholt (rad-net) - Zur Saison 2019 wechselte Phil Bauhaus vom Team Sunweb zu Bahrain-Merida. Dort will er ein neues Kapitel in seiner Karriere aufschlagen und der Mann sein, wenn es um die Siege im Sprint geht.

Auch bei Sunweb konnte Bauhaus auf eigene Rechnung fahren, holte unter anderem Etappensiege beim Critérium du Dauphiné und der Abu Dhabi Tour, aber das reichte dem gebürtigen Bocholter nicht. «Ich möchte ein Sprint-Kapitän sein und ich denke, es ist wichtig, so viele Chancen wie möglich zu bekommen. Dieses Team, Bahrain-Merida, könnte mir das bieten und deshalb bin ich hierher gekommen», sagte Bauhaus gegenüber «Cyclingnews».

Oftmals agierte Bauhaus als Anfahrer für Max Walscheid oder kam nicht in betracht, da man sich beim Giro d'Italia und der Tour de France voll auf Tom Dumoulin und ein Team um ihn herum konzentrierte. «Für mich ist es in der Regel in Ordnung, andere Sprinter zu unterstützen, aber in einem Zeitraum von mehr als zwei Monaten ist es nicht das, was man will. Dieses Jahr hoffe ich, dass ich mehr Chancen bekomme und als Sprinter im Rhythmus bleibe», so Bauhaus.

Bei Bahrain-Merida kann er in seinem Sprintzug unter anderem auf die Unterstützung von Heinrich Haussler und Marcel Sieberg, der ebenfalls 2019 zu Bahrain-Merida wechselte, bauen. «Ich kenne Marcel seit sieben oder acht Jahren. Ich habe bereits mit ihm trainiert, als ich noch ein Junior war, oder sogar als ich 15 oder 16 Jahre alt war. Also war Marcel immer ein Typ, zu dem ich aufblickte», erklärte der 24-Jährige und zeigte, dass er eine Menge Vertrauen in seinen neuen Anfahrer hat.

Und er ist überzeugt, dass er mit den besten Sprintern der Welt mithalten kann: «Als Sprinter willst du Rennen in einem Sprint gewinnen, und das ist auch mein Ziel. Aber ich möchte nicht sagen, dass ich in diesem Jahr eine bestimmte Anzahl von Rennen gewinnen muss. Am Ende des Jahres kann ich mit einem Sieg zufrieden sein, aber mit mehr bin ich sicherlich zufriedener. Am Ende möchte ich einfach mit den Besten dabei sein. Ich weiß, dass ich die besten Sprinter schlagen kann. Ich habe das in der Vergangenheit gezeigt.»

Phil Bauhaus wird sein Debüt mit dem Team Bahrain-Merida bei der Tour Down Under (UCI 2.UWT) in der kommenden Woche geben. Danach steht für ihn im Februar die UAE-Tour auf dem Programm und im März wird er entweder Paris-Nizza oder Tirreno-Adriatico fahren. Weitere Details stehen noch nicht fest. Wahrscheinlich wird er aber beim Giro d'Italia oder der Vuelta a España seine erste Grand Tour fahren.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)