Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Breitensport
Renn-Termine (dt.)
Renn-Termine (int.)
Kalender Übersichten
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 853 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



07.02.2019 16:11
Europameister Trentin feiert in Alicante ersten Saisonsieg

Alicante (rad-net) - Europameister Matteo Trentin hat sich den Sieg auf der zweiten Etappe der Volta a la Comunitat Valenciana (UCI 2.1) gesichert. Im Massensprint ließ der Profi vom Team Mitchelton-Scott Nacer Bouhanni (Cofidis) und Ben Swift (Sky).

Zu Beginn der 166 Kilometer langen Etappe mit Start und Ziel in Alicante hatten sich sechs Rennfahrer vom Feld abgesetzt. Im Peloton wurde das Tempo von Dimension Data, das Team des Gesamtführenden Edvald Boasson Hagen, kontrolliert. Dadurch wurde der Abstand zu den Ausreißern nie größer als drei Minuten. Im Finale übernahmen auch Astana und Mitchelton-Scott die Nachführarbeit und am Alto de Carrasqueta, dem letzten Anstieg des Tages 25 Kilometer vor dem Ziel, wurde die Spitzengruppe vor dem Ziel wieder zurückgeholt.

Das nutzte Niki Terpstra (Direct Energie) um alleine aus dem Feld anzugreifen. Doch er wurde nicht fahren gelassen und schnell wieder gestellt.

Bei der Zielanfahrt kam von den Sprintern Trentin am besten um die letzte Kurve und hatte die größten Kraftreserven, um souverän seinen ersten Saisonsieg zu feiern.

Im Gesamtklassement verteidigte Zeitfahr-Sieger Boasson Hagen die Spitzenposition, nachdem er als Fünfter ins Ziel gekommen war. Der Norweger liegt weiterhin fünf Sekunden vor Ion Izagirre (Astana) und sieben vor Tony Martin (Jumbo-Visma).

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)