Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Einzelhändler
Versandhändler
Hersteller
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 970 Gäste und 15 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



08.02.2019 19:05
Salamina Stage Race: Brandl auf fünf - Ivanov gewinnt auch am zweiten Tag

Salamis (rad-net) - Am zweiten Tag des Salamina Stage Race hat der Deutsche U23-Meister Max Brandl etwas an Boden verloren. Beim erneuten Sieg des Russen Timofei Ivanov belegte der Freiburger auf der griechischen Insel nach 32 Kilometern Platz fünf und fiel in der Gesamtwertung auf Position vier zurück.

Timofei Ivanov konnte sich aus der Spitzengruppe lösen und schließlich 14 Sekunden vor Bartlomej Wawak (Volkswagen Samochody) und 41 Sekunden vor Vize-Europameister Luca Braidot (Carabinieri) seinen zweiten Etappensieg feiern. Während Sergio Mantecon (Kross Racing) als Vierter 57 Sekunden Differenz aufwies, landete Max Brandl (Lexware Mountainbike Team) mit einer Differenz von 1:09 Minuten auf Platz fünf.

Nach sieben neutralisierten Kilometern ging es auf dieser ersten Etappe in einen steilen Berg hinein. Auf bis zu 25 Prozent schätzte Max Brandl den Anstieg. «Das war ein kranker Sprint da rein und nach 200 Metern wurde es kurz flach und dann ging es wieder 300 Meter so steil Berg hoch», berichtete der 21-Jährige.

Bereits in der ersten Abfahrt, etwa nach zwölf Kilometern gelang es Timofei Ivanov eine Lücke zu reißen. Den Vorsprung gab er bis ins Ziel nicht mehr her.

Hinter ihm kämpfte Max Brandl an vierter Position im nächsten Singletrail-Anstieg, hinter Wawak und Mantecon, deren Tempo er nicht mitgehen konnte. Als es breiter wurde, schwamm er in einer sieben Fahrer starken Gruppe mit. «Es kam noch ein Berg und noch ein Berg, es war ziemlich hart», so Brandl. Dass ihm noch in der neutralisierten Zone ein Konkurrent ins Schaltwerk gefahren war, so dass die Schaltzughüllen-Endkappe brach und er nur noch im Zweistufen-Rhythmus nach unten schalten konnte und die Kette immer wieder sprang, sei zwar «nervig» gewesen, hätte aber nicht besonders behindert.

Auf der Flachpassage Richtung Ziel konnte er die Gruppe dann hinter sich lassen und auch noch den Italiener Nicolas Pettina überholen und abhängen. «Weil es am Ende doch noch so gut geklappt hat, bin ich ganz zufrieden. Morgen wird es noch mal richtig hart und übermorgen das gleiche wie heute, nur doppelt so lang. Das sollte mir mehr liegen», meinte Max Brandl.

In der Gesamtwertung rutschte Max Brandl von Platz zwei auf vier zurück, hauchdünn hinter Luca Braidot und zwei Sekunden vor Sergio Mantecon. Ivanov führt mit 1:14 Minuten Vorsprung auf Bartlomej Wawak und 1:50 Minuten vor Luca Braidot.

Damen: Haley baut Führung aus
Bei den Damen wiederholte Haley Smith ihren Auftakt-Erfolg. Die Kanadierin gewann in einem engen Rennen nach 1:40:24 Stunden mit drei Sekunden Vorsprung auf Blaza Pintaric und fünf Sekunden vor Greta Seiwald. Yana Belomoina (CST Sandd Bafang) kam mit 15 Sekunden Rückstand als Vierte ins Ziel.

Das ist auch die Reihenfolge in der Gesamtwertung.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)