Aktualisieren


104 Einträge gefunden ...Seite 1 von 6
14:45 Zeit für die Siegerehrung der Langstrecke

Und wir freuen uns auf Sieger – es geht weiter mit der Siegerehrung der Langstrecke.

14:17 Was ein Wetter...

Was ein Wetter... Im Ziel regnet es weiter – und noch 195 Teilnehmer sind au der Langstrecke, 87 fehlen noch im Ziel der Kurzstrecke.

14:14 Auf dem Splügen fehlen noch sieben...

Auf dem Splügen fehlen noch sieben Fahrerinnen und Fahrer aktuell.

14:07 Rang zwei an Nina Zoller

Rang zwei an Nina Zoller: 7:07:28 Stunden für die 30-Jährige aus Chur.

13:50 Laila Orenos gewinnt erneut

Laila Orenos gewinnt erneut – Sieg für die Vorjahressiegerin!

13:37 Ralf Schildknecht wird Vierter

Ralf Schildknecht wird Vierter – der Zweite von 2015 ist auch da. Rang fünf geht an Roman Peter.

13:35 Roman Dietrich wird Zweiter

Roman Dietrich (Appenzell/DanisBikeTeam/RMC Appenzell) wird mit 9:22 Minuten Rückstand Zweiter, Rang drei geht an Casen South (Matzingen) – 10:54 zurück.

13:32 Laila Orenos in Vazerol

Laila Orenos ist im Schlussanstieg – jetzt 6:15 Minuten Vorsprung auf Nina Zoller.

13:23 Graziano Paris gewinnt

Graziano Paris gewinnt – Sieg für den Vorjahressieger!

13:22 Laila Orenos setzt sich ab

Laila Orenos setzt sich ab – Nina Zoller jetzt mit leichtem Rückstand hinter der Vorjahressiegerin.

13:21 Graziano Paris

Graziano Paris ist auf dem Weg ins Ziel.

13:02 Sils ist passiert

Sils ist jetzt auch für die Frauen passiert...

12:59 In der Biathlon Arena wieder Regen...

Jetzt hat es im Ziel wieder angefangen zu regnen.

12:58 Spitze in Tiefencastel

Die Spitze ist in Tiefencastel.

12:58 Oder noch steiler?

Es ginge im Finale übrigens noch gemeiner. Bei der TOUR Challenge führte die Strecke ins Etappenziel nach Lenzerheide damals über die Weiler Muldain und Lain – die kleine Strasse ab den Solis-Brücken ist richtig gemein und steil. Und wer noch mehr will, kann die Rampen gleich noch bis nach Sporz verlängern und hat sich seinen Kaffee im Maiensässhotel Guarda Val Sporz dann redlich verdient...

12:56 Steiles Finale

Damit hat dieser Schlussanstieg fast doppelt so viele Höhenmeter wie der Julierpass von Engadiner Seite, den die Teilnehmer auf der Kurzstrecke fahren. Für die Teilnehmer der Langstrecke geht‘s zwar ein paar Meter höher in den richtigen Schlussanstieg, sie kommen aber vorher bereits vom 683 Meter hoch gelegenen Thusis.

12:55 Inzwischen gut 320 Fahrerinnen und Fahrer im Ziel

Inzwischen gut 320 Fahrerinnen und Fahrer im Ziel: Der letzte Härtetest wartet gemeinerweise erst auf den allerletzten Kilometern – und wird im Höhenprofil und auf der Streckenkarte gerne ignoriert oder übersehen. Von Tiefencastel bis ins Ziel in der Biathlon Arena Lenzerheide geht es nochmals 706 Höhenmeter rauf, noch dazu recht steil. Tiefencastel liegt auf 851 Metern, das Ziel auf 1415 Metern.

12:48 Die Frauen fahren Richtung Viamala...

Die Frauen fahren Richtung Viamala...

12:46 Spitze in Sils vorbei

Die Spitze ist Sils vorbei – jetzt geht's wieder rauf.

12:19 Besenwagen in Chiavenna

Besenwagen in Chiavenna



Seite auswählen:  Nächste 1 2 3 4 5 6