Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 575 Gäste und 7 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Michael Franzl in Aktion. Foto: Mareike Engelbrecht
07.10.2007 17:56
Bundesliga-Finale in der Halle

Büttgen (rad-net) - Neues Format, alte Sieger: Auch das Finale unter dem Hallendach brachte in der Gesamtwertung der U23-Bundesliga keine Veränderung mehr. Michael Franzl vom Team Mapei Heizomat verteidigte nach acht Bahnrennen seine Spitzenposition erfolgreich und gewinnt damit die nationale Serie vor Dominik Roels vom Berliner Team Akud-Rose und Marcel Fischer vom Team Brandenburg. Tagessieger mit dem Team wurde das Aufgebot der Thüringer Energie, das sich auch die Gesamtwertung sicherte. Erstmals fand an diesem Wochenende das Finale der Bundesliga für die Klassen der U23, Frauen, Junioren und Juniorinnen auf der Bahn statt. Austragungsort für das Finale war das Sportforum im nordrhein-westfälischen Büttgen bei Kaarst.

Bei den Frauen blieb der Bundesligaerfolg von Hanka Kupfernagel (RG Charlottenburg Berlin) in Abwesenheit von Charlotte Becker (2. vor dem Bundesligafinale), Claudia Häusler (3.), Eva Lutz (4./alle Equipe Nürnberger) und Tina Liebig (Getränke Hoffmann) ungefährdet. Hinter ihr rückten Alexandra Sontheimer (Rothaus-Vita Classica Bad Krozingen) und Stephanie Pohl (Getränke Hoffmann) auf die Plätze zwei und drei im Gesamtklassement vor. Der Tagessieg ging an das Team Rothaus-Vita Classica Bad Krozingen das vier von sieben Wertungen für sich entscheiden konnte. Der Gesamtmannschaftssieg ging an das Team Getränke Hoffmann.

Knapp wurde es in der Wertung der Junioren. In der Teamwertung setzte sich letztlich das Team Cebion Stuttgart punktgleich vor dem Thüringer Energie Team durch. Zehn Punkte Vorsprung hatten die Thüringer vor dem Finale auf die Stuttgarter Verfolger, konnten diesen jedoch als Tagessechster nicht halten. Mit Rang zwei hinter dem Landesverband Berlin zog Stuttgart mit den Thüringern gleich und überflügelte sie gleichzeitig, da das aktuelle Ergebnis den Ausschlag gab. Den Sieg in der Einzelwertung holte sich Dominik Nerz (Cebion Stuttgart) vor John Degenkolb (Thüringer Energie Team) und dessen Mannschaftskollegen Christopher Schmieg.

Die Serie der Juniorinnen, die ein spannendes Duell zwischen Hanna Amend (Team Rügenfisch) und Martina Zwick (Team Rheinland-Pfalz) mit ständig wechselnder Führung erlebte, wurde letztlich von Martina Zwick vor Amend und Riana Heinemann (Rothaus-Vita Classica Bad Krozingen) entschieden. Das Team Rothaus-Vita Classica Bad Krozingen musste sich in Büttgen erstmalig in der laufenden Serie – nach sieben Siegen in Folge – mit Platz zwei in der Tagesmannschaftswertung zufrieden geben. Der Gesamtsieg war jedoch nicht in Gefahr.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)