Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 438 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Robert Förstemann, hier beim Rundenrekordfahren beim Sprinter Meeting in Dudenhofen am vergangenen Freitag, will in Cottbus seinen Sprint-Titel verteidigen. Foto: Michael Deines/Promediafoto
03.09.2014 10:13
128. Bahn-DM: In Cottbus werden ab heute 43 Titel vergeben

Cottbus (rad-net) - Ein Mammutprogramm erwartet die Veranstalter der deutschen Bahnmeisterschaften, die vom heutigen Mittwoch bis Sonntag in Cottbus ausgetragen werden. Der RSC Cottbus ist routiniert in der Ausrichtung solcher Meisterschaften und hat sich in der Vergangenheit bei ähnlichen Veranstaltungen bewährt.

«Cottbus ist eine Radsportstadt, und wir wollen unsere schönen Sportstätten auch nutzen», erklärt RSC-Geschäftsführer Axel Viertler die Motivation, die hinter so viel Engagement steckt. 15 Personen waren mit den Vorbereitungen beschäftigt, damit ab heute alles reibungslos verläuft. 43 Entscheidungen stehen bei den diesjährigen Titelkämpfen auf dem Programm.

Im vergangenen Jahr gab es einige Titel für Cottbus und den Landesverband Brandenburg, die in den Verfolgerdisziplinen besonders punkten konnten. Der Brandenburg-Vierer ließ sich ebenso als Meister feiern wie Stefan Schäfer in der Männer-Einerverfolgung und Leon Rohde bei den Junioren.

Vor allem der Mannschaftstitel wird in Cottbus hart umkämpft sein. Das rad-net ROSE Team strebt heute den Sieg an, nachdem es im Vorjahr nur zu Platz drei hinter dem LV Brandenburg und dem Rudy Project Racing Team gereicht hatte.

Im Keirin wird es in jedem Fall einen neuen Meister geben, da sich Maximilian Levy nach seiner Verletzung noch im Aufbautraining befindet und auf einen Start verzichtet. Aussichtsreicher Titelkandidat ist Robert Förstemann, der auch seinen Titel im Sprint verteidigen will und dort auf seinen größten Konkurrenten, René Enders, treffen wird.

Gemeinsam werden sie im Teamsprint der Konkurrenz ganz sicher das Hinterrad zeigen, genau wie Miriam Welte und Kristina Vogel, die konkurrenzlos in ihrer Spezialdisziplin sind und auch im Sprint, Keirin und Zeitfahren die Titel unter sich aufteilen werden. Doch Konkurrenz kommt nach: Emma Hinze und Doreen Heinze haben mit ihren Siegen bei den Welt- und Europameisterschaften klar gemacht, dass ihnen die Zukunft gehört. Sie werden wohl auch in Cottbus die Kurzzeitdisziplinen der Juniorinnen dominieren.

Insgesamt erwartet Cottbus an den fünf Wettkampftagen rund 350 Sportlerinnen und Sportler, mehr als 100 Betreuer und hoffentlich viele Zuschauer, die bei gutem Wetter tolle Wettbewerbe erwarten dürfen.

Zum Zeitplan der 128. Bahn-DM ...

Zu den Startlisten ...

DM in Cottbus: Olympiasiegerin Vogel will fünften Titel

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)