Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 430 Gäste und 13 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



16.02.2017 17:21
Andalusien-Rundfahrt: Pinot fängt Contador ab

Jaén (rad-net) - Alberto Contador hat bei der zweiten Etappe der Andalusien-Rundfahrt (UCI 2.HC) seinen ersten Sieg für Trek-Segafredo knapp verpasst. Nach 177,9 Kilometern von Torredonjimeno hinauf zum Alto Peña del Águila musste er nur Thibaut Pinot (FDJ) passieren lassen, der erst kurz vor dem Ziel zum Spanier aufgeschlossen hatte.

Zunächst war es wie so oft Tim Wellens (Lotto-Soudal), der das Renngeschehen gestaltete. Nach einigen erfolglosen Ausrissversuchen konnte sich der Belgier als Solist absetzen und hatte trotz eines Sturzes zwischenzeitlich über sieben Minuten Vorsprung auf das Hauptfeld. Die Teams der Favoriten, sprich: Movistar, Bahrain-Merida und Trek-Segafredo, zogen das Tempo jedoch rechtzeitig an, sodass Wellens genau am Fuße des finalen Anstiegs rund sechs Kilometer vor dem Ziel gestellt wurde. Treibende Kraft für Team Sky war in dieser Phase Christian Knees, der sich wieder als zuverlässiger Domestik erwies.

Im letzten Anstieg attackierte dann Mikel Landa (Team Sky) als Erster. Wenig später ließ Contador seinen Angriff von seinem Teamkollegen Fabio Felline vorbereiten, der noch am Wochenende bei der Trofeo Laigueglia erfolgreich gewesen war. Contadors Antritt konnte im ersten Moment keiner der Favoriten folgen, weder der zu dem Zeitpunkt noch Gesamtführende Alejandro Valverde (Movistar), noch Team Sky-Kapitän Wout Poels. Hinter Contador bildete sich eine Verfolgergruppe mit Landa, Poels, Diego Rosa, Jon Izaguirre (Bahrain-Merida) und Thibaut Pinot, die jedoch schnell auseinanderfiel, als Letzterer zum Konter ansetzte.

Erst auf den letzten 500 Metern konnte Pinot schließlich zu «El Pistolero» aufschließen, der dem Sprint des Franzosen dann nichts mehr entgegenzusetzten hatte. Dahinter sicherte sich Valverde den dritten Rang. Contador führt nun in der Gesamtwertung mit drei Sekunden vor Pinot und fünf Sekunden vor Titelverteidiger Valverde. Die Entscheidung wird beim morgigen Einzelzeitfahren über 12 Kilometer von Lucena nach Córdoba fallen. Die Rundfahrt endet am Sonntag in Malaga.

Valverde gewinnt Auftakt in Andalusien...



Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)