Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 644 Gäste und 21 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Elizabeth Armistead gewann den Frauen-Weltcup 2015. Foto: Team Boels-Dolmans
29.08.2015 18:45
Armitstead holt mit Sieg in Plouay noch den Gesamt-Weltcup

Plouay (rad-net) - Elizabeth Armitstead (Boels-Dolmans) hat den letzten Frauen-Weltcup der Saison 2015 im Rahmen des GP Plouay gewonnen und sich damit noch den Gesamtsieg in der Weltcup-Gesamtwertung geholt. Die Britin gewann im Sprint vor Emma Johansson (Orica-AIS) und Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prevot (Rabo-Liv). Claudia Lichtenberg (Liv-Plantur) zeigte als Fünfte auch eine starke Leistung.

Armitstead hatte rund fünf Kilometer vor dem Ziel alleine attackiert, die bisher Weltcup-Führende Anna van der Breggen (Rabo-Liv), Elisa Longo-Borghini (Wiggle-Honda), Ashleigh Moolman-Pasio (Bigla) und Johansson konnten kurze Zeit später aufschließen. Eine kleine Gruppe um Lichtenberg versuchte auch noch nach vorne zu kommen, schaffte aber nicht mehr richtig den Anschluss. Armitstead hatte im Sprint noch die größten Kraftreserven und gewann nach 121,5 Kilometern rund um Plouay.

Vor dem letzten Rennen im französischen Plouay hatte Jolien D'Hoore (Wiggle-Honda) das Weltcup-Ranking noch angeführt. Die Belgierin war aber bei dem Rennen nicht am Start und musste so kampflos ihre Führung an Elizabeth Armitstead abgeben. Am Ende hatte Armistead insgesamt 484 Punkte und gewann den Weltcup relativ klar vor Anna van der Breggen (435) und D'Hoore (391). Beste Deutsche in der Gesamtwertung wurde Lisa Brennauer als 21., die ebenfalls in Plouay nicht gestartet war.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)