Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 651 Gäste und 17 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Richard Aßmus (li.) und Maximilian Dörnbach waren beim 22. Erfurter Poolsprint erfolgreich. Foto: Volker Brix
06.08.2015 09:43
Aßmus knackt in Erfurt Bahnrekord von Chris Hoy

Erfurt (rad-net) - Richard Aßmus (Sprintteam Thüringen) hat am vergangenen Wochenende beim 22. Erfurter Poolsprint einen neuen Bahnrekord aufgestellt. In der 200m-Qualifikation fuhr der Erfurter 10,18 Sekunden, eine für Betonbahnen sehr schnelle Zeit. Die bisherige Bestmarke von 10,30 Sekunden hielt der Brite Sir Chris Hoy, sechsfacher Olympiasieger und elffacher Weltmeister, die er am 18. Juli 2008 beim SWE Grand Prix aufgestellt hatte.

Die Siege in Sprint und Keirin sicherte sich in Erfurt aber 1000-Meter-Europameister Maximilian Dörnbach (Sprintteam Thüringen). Im Sprintfinale setzte er sich gegen Marc Jurczyk (RSG Böblingen) durch und das kleine Finale entscheid Aßmus gegen den Belgier Matthias Osei Vertez für sich. Im Keirin ließ Dörnbach Osei Vertez sowie Jurczyk hinter sich.

Bei den Junioren holte sich Dominique René Anklam (Schweriner SC) ebenfalls beide Siege im Sprint und Keirin. Während Anklam sich im Sprintfinale gegen Ivan Turkov (RSC Cottbus) durchsetzte und Nik Schröter (RSC Cottbus) gegen den Belgier Ayrton De Pauw gewann, gewann Anklam im Keirin vor seinen EM-Teamsprint-Kollegen Dirk Grottker (RC Friesenheim 1899) und Moritz Meißner (RSC Cottbus).

Das Sprintturnier der Frauen/Juniorinnen entschied die vierfache Junioren-Europameisterin Emma Hinze (RSC Cottbus) für sich, die sich im Finale gegen ihre Teamsprintkollegin Pauline Grabosch, mit der sie zusammen Europameisterin wurde, durchsetzte.

In der Jugend U17 waren im Sprint Marius Hannack (RSC Turbine Erfurt) und Emma Götz (RV Elxleben) erfolgreich, genauso wie im Keirin.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)