Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 815 Gäste und 54 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



01.03.2018 17:13
Bahn-WM: Vogel und Grabosch im Sprint weiter - Levy und Eilers in der nächsten Keirin-Runde

Apeldoorn (rad-net) - Die deutschen Sprint-Spezialisten sind gut in den zweiten Tag der Bahn-Weltmeisterschaft in Apeldoorn (Niederlande) gestartet. Im Sprint-Turnier der Frauen stehen Kristina Vogel und Pauline Grabosch im Viertelfinale, im Keirin haben Maximilian Levy und Joachim Eilers Chancen, ins Finale einzuziehen.

In der Qualifikation hatte die Australierin Stephanie Morton in 10,645 Sekunden die schnellste Zeit gefahren. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die beiden Deutschen Grabosch (10,713) und Vogel (10,810). Sie sowie die viertplatzierte Russin Daria Shmeleva (10,898) kamen damit direkt ins Achtelfinale. Miriam Welte fuhr in 11,001 Sekunden auf Rang zehn und musste damit zunächst in 1/16-Finale. Dort besiegte sie Emma Cumming (Neuseeland) und stand ebenfalls im Achtelfinale. Dort gewannen Vogel und Grabosch gegen Natasha Hansen (Neuseeland) beziehungsweise Nicky Degrendele (Belgien) und zogen ins Viertelfinale ein, während Welte sich nur knapp Shanne Braspennincx (Niederlande) geschlagen geben musste und ausschied.

Im Keirin kamen Maxmilian Levy und Joachim Eilers souverän weiter, nachdem sie ihre Qualifikationsläufe gewinnen konnten. Sie stehen in der zweiten Runde, in der es um den Finaleinzug geht. Maximilian Dörnbach kam nach Platz drei in der ersten Runde in den Hoffnungslauf, unterlag dort aber als eben falls Dritter und schied aus dem Turnier aus. Auch Titelverteidiger Azizulhasni Awang (Malaysia) kam im Hoffnungslauf nicht weiter.

Heute fallen die Entscheidungen in der Mannschaftsverfolgung, Scratch und Keirin der Männer sowie in der Mannschaftsverfolgung der Frauen.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.026 Sekunden  (radnet)