Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 719 Gäste und 35 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Kristina Vogel (li.) musste im Keirin mit Rang sechs zufrieden sein. Foto: Michael Deines
04.03.2018 15:41
Bahn-WM: Weitere deutsche Spitzen-Platzierungen

Apeldoorn (rad-net) - Die elfmalige Weltmeisterin Kristina Vogel hat bei der Bahn-Weltmeisterschaft im niederländischen Apeldoorn eine weitere Medaille verpasst. Nach Gold im Teamsprint und Sprint belegte die Titelverteidigerin Platz sechs. Eric Engler wurde im 1000-Meter-Zeitfahren Fünfter, genauso wie Charlotte Becker im Punktefahren.

Nachdem Vogel souverän bis ins Finale vorgestoßen, musste dort aber von einer hinteren Position ins Rennen gehen und hatte es schwer nach vorne zu kommen. So sicherte sich die Belgierin Nicky Degrendele den Titel vor Wai Sze Lee (Hongkong) und Simona Krupeckaite (Litauen). «Ich hatte eine schwierige Position gezogen und dazu fuhren die beiden Holländerinnen von vorne. Es war klar, dass es ein langes, schnelles Rennen wird. Dann habe ich den richtigen Moment verpasst, um mitzugehen und bin nicht mehr vorbeigekommen», beschrieb Vogel ihr Rennen. «Verlieren gehört dazu. Natürlich hätte ich heute gerne auf dem Podest gestanden, aber ich habe zwei Goldmedaillen und den insgesamt elften WM-Titel», zeigte sich Vogel nicht allzu enttäuscht.

Eric Engler aus Cottbus belegte zuvor im 1000-Meter-Zeitfahren den fünften Platz mit einer Fahrzeit von 1:00,462 Minuten. Weltmeister wurde der Niederländer Jeffrey Hoogland in 59,459 Sekunden. Er verwies damit Sprint-Weltmeister Matthew Glaetzer (59,745/Australien) und seinen Landsmann Theo Bos (59,955) auf die Plätze zwei und drei.

Charlotte Becker ebenfalls Fünfte im Punktefahren. Sie holte wie acht weitere Rennfahrerinnen einen Rundengewinn heraus und konnte eine Wertung für sich entscheiden. So kam sie letztendlich auf 25 Punkte und lag damit nur fünf Punkte hinter dem Bronzerang. Die Niederländerin Kirsten Wild sicherte sich den dritten WM-Titel. Sie sammelte insgesamt 49 Punkte und verwies Jennifer Valente (43/USA) und Jasmin Duehring (30/Kanada) auf die Plätze zwei und drei.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)