Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 883 Gäste und 39 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



25.02.2016 15:47
BDR-Spitzensportsymposium: Kohlenhydrate - teuflisch oder nützlich?

Frankfurt (rad-net) - Am 12. März findet ein Spitzensportsymposium des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) in Frankfurt am Main statt. Der Schweizer Ernährungsguru Jürg Hösli und der Sportmediziner Dr. Jürgen Grunwald werden bei der Veranstaltung ihr Fachwissen zum Thema Ernährung und Diagnostik preisgeben und ihre erfolgreichen Verfahren live vorstellen. Dabei nehmen sie nicht nur Stellung zu den aktuellen Themen, sondern gehen insbesondere auf den Nachwuchs- und Spitzensport ein.

Kohlenhydrate sind schlicht das ambivalente Thema in der Ernährung und im Sport. Die einen verteufeln sie, andere loben sie und können gar nicht genug davon bekommen. Beide Darstellungen haben etwas Wahres, beide Darstellungen können viele Studien als Beweise aufbieten. In dem Seminar wird ein Modell vorgestellt, welches alle Aspekte vereinbaren kann. «Ihr werdet verstehen, wann ihr wie viele Kohlenhydrate braucht und vor allem warum. Ihr werdet eure Leistungsfähigkeit deutlich verbessern können», verspricht Hösli.

Dr. Jürgen Grundwald wird seine Sicht der Diagnostik im Sport vortragen. «Wir werden dort ebenfalls neue einfache Möglichkeiten der Sportdiagnostik darstellen, welche ebenfalls die Psychologie einschliessen. Ich werde Daten präsentieren, welche Weltweit komplett neue Sichtweisen offenlegen», verspricht Hösli.

Interessierte können sich bis zum 6. März auf der Ausbilungs-Webseite des BDR für das Symposium anmelden.

BDR-Ausbildung


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.033 Sekunden  (radnet)