Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 205 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Der Ire Sam Bennett (r) vom Team Bora-Hansgrohe überquert als Erster die Ziellinie in Moulins. Foto: David Stockman/BELGA/
12.03.2019 17:21
Bennett gewinnt dritte Etappe bei Paris-Nizza

Moulins (dpa/rad-net) - Rad-Sprinter Sam Bennett hat für den deutschen Rennstall Bora-hansgrohe den siebten Saisonsieg eingefahren. Der 28-jährige Ire gewann die dritte Etappe der traditionsreichen Rundfahrt Paris-Nizza im Massensprint vor Caleb Ewan (Lotto-Soudal) und Fabio Jakobsen (Deceuninck-Quick Step).

Bester Deutscher nach 200 Kilometern von Cepoy nach Moulins wurde André Greipel (Arkéa-Samsic) auf Rang 14.

Bora-hansgrohe setzte sich spät an die Spitze, um den Sprint für Sam Bennett anzuziehen. Bennett eröffnete den Sprint relativ früh, konnte aber alle Konkurrenten bis zur Ziellinie auf Distanz halten, um sich den Sieg zu sichern. «Es war ein langer Sprint, aber ich wusste, dass ich es schaffen kann», sagte Bennett. «Ich wusste, dass die Form da ist, und heute habe ich mich viel besser gefühlt. Klar, die Etappe war auch leichter, das Feld ist aber voll besetzt mit Topsprintern. Groenewegen war die letzten Tage unschlagbar, aber heute ist für mich alles perfekt gelaufen. Die Jungs haben einen tollen Job gemacht.»

Führender der Gesamtwertung bleibt der zweifache Etappensieger Dylan Groenewegen (Jumbo-Visma), er liegt sechs Sekuden vor Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski (Sky) und elf vor Luis León Sánchez (Astana). Die 77. Auflage der Rundfahrt endet am 16. März in Nizza.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.032 Sekunden  (radnet)