Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 446 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Neuer Deutscher U23-Bergmeister: Emanuel Buchmann vom rad-net ROSE Team siegte als Tagesschnellster vor grandioser Kulisse. Foto: rad-net.de
19.07.2014 15:13
Berg-DM: Buchmann neuer U23-Meister, Baldauf holt sich Elite-Titel - Kämna siegt bei Junioren

Berchtesgaden (rad-net) - Sebastian Baldauf (Team Bergstraße) in der Elite-Klasse und Emanuel Buchmann (rad-net ROSE Team) in der U23 heißen die neuen Deutschen Bergmeister. Bei den Junioren sicherte sich Lennard Kämna (LV Brandenburg) den Titel.

Vor der imposanten Kulisse der Berchtesgadener Alpen gewann Baldauf den Titelkampf der Elite, der auf der 13 Kilometer langen Passstraße hinauf zum Rossfeld ausgetragen wurde. Zahlreiche Zuschauer beobachten das Spektakel auf Deutschlands höchstgelegener Passstraße mit Steigungen von bis zu 24 Prozent. Durchschnittlich betrug die Steigung 9,3 Prozent.

Baldauf benötigte 41:15 Minuten für die Strecke und war drei Sekunden schneller als Sascha Starker (Bensheim) und elf Sekunden als Andreas Ortner vom gastgebenden RSV Freilassing.

U23-Starter Buchmann war allerdings der schnellste Fahrer des Tages: Er legte den Parcours in 40:15 Minuten zurück und war acht Sekunden besser als Johannes Berndl vom RSV 1948 Traunstein. Dem drittplatzierten Mario Vogt, ebenfalls vom rad-net ROSE Team, nahm Buchmann sogar 1:49 Minute ab.

«Ich bin glücklich, dass ich meinen ersten deutschen Meistertitel gewonnen habe. Es ist super gelaufen. Ich hatte gute Beine und bin das Rennen von vorne gefahren», sagte Buchmann im Ziel. Viel Lob erntete der Ravensburger auch von Bundestrainer Ralf Grabsch: «Eine ganz starke Leistung. Er ist verdient Deutscher Bergmeister geworden.»

«Diese Meisterschaft machte ihrem Namen alle Ehre. Großartige Strecke, perfekte Organisation», lobte BDR-Vizepräsident Günter Schabel die Veranstaltung des RSV Freilassing mit seinem Vorsitzenden Alex Kastenhuber, 1995 selbst Deutscher Bergmeister.

In der Gesamtwertung der «Müller- Die lila Logistik Rad-Bundesliga» übernahm Buchmann mit 439 Punkten die Führung vor Christopher Hatz (Team Bergstraße/428). Die Tagesmannschaftswertung ging an das rad-net ROSE Team, das sich in der Gesamtwertung nun auf dem fünften Platz (76 Punkte) behauptet. Spitzenreiter ist das KED-Stevens Team Berlin mit 88 Punkten vor dem Team Bergstraße (84) und dem Team Stölting (83). Bester Nachwuchsfahrer ist Eric Süßemilch (Bergstraße).

Bei den Junioren gab es einen Doppelsieg des LV Brandenburg. Lennard Kämna gewann seinen dritten Titel innerhalb von nur einer Woche: Nach Gold bei den Europameisterschaften im Einzelzeitfahren und dem nationalen Titel in der gleichen Disziplin gewann der 17-Jährige nun auch die Deutsche Bergmeisterschaft.

Silber ging an seinen Mannschaftskollegen Christian Koch, Bronze an Sven Reutter vom LV Württemberg. Kämna war dabei 2:32 Minuten schneller unterwegs als der Zweit- und Drittplatzierte. Seine Führung in der Rad-Bundesliga baute er weiter aus. Vor dem letzten Rennen der Junioren morgen in Ingolstadt führt Kämna mit 1016 Punkten vor Reutter (850). Der Gesamtsieg ist dem Cottbuser damit fast nicht mehr zu nehmen.

Zuvor hatten auf dem gleichen Kurs bereits die Master-Fahrer ihre Deutschen Bergmeister ermittelt. Die Titel gingen an Christoph Fuhrbach (RSC Neustadt/Senioren 2), Erwin Hickl (RC Silber-Pils Bellheim/Senioren 3) und Ferdinand Ganser (RSC Kempten/Senioren 4).

Zu den DM-Ergebnissen …

Weitere Infos und Ergebnisse zur Rad-Bundesliga …

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.027 Sekunden  (radnet)