Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 694 Gäste und 34 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Dieter Stein ist vom Berliner Senat und vom Bund Deutscher Radfahrer geehrt worden. Foto: Manfred Schwarz
02.02.2011 18:19
Berliner Dieter Stein geehrt

Berlin (rad-net) - Doppelte Auszeichung für Dieter Stein: Der 55-jährige Berliner, der seit 15 Jahren als Sportlicher Leiter die Geschicke des Berliner Sechstagerennens leitet und seit 1985 als Radsporttrainer arbeitet, wurde für seine Verdienste um den Radsport vom Senat der Stadt Berlin und vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) geehrt. Für den nationalen Spitzenverband überreichte Präsident Rudolf Scharping die BDR-Verdienstnadel an den sichtlich überraschten «Sportchef» des Berliner Rennens. «Mit diesen Ehrungen habe ich nicht gerechnet. Das war eine große Überraschung. Ich habe immer meinen Job gemacht, das aber immer so gut es ging», so Stein gegenüber «rad-net». «Über die Auszeichnungen freue ich mich riesig. Das ist schon ein schönes Gefühl, wenn die Arbeit anerkannt und geschätzt wird.»

Nach einer erfolgreichen eigenen Laufbahn, in der er acht DDR-Meistertitel gewann, begann Stein 1985 mit seiner Trainertätigkeit. Dabei betreute der gelernte Bauzeichner, der später eine Sportlehrerausbildung nachholte, Sportler wie Erik Zabel, Jens Voigt, Andreas Klöden und Jan Schaffrath. Sein vereinsübergreifendes Radteam Berlin besteht unter wechselnden Namen seit fast zwei Jahrzehnten und ist als KED-Bianchi-Radteam Berlin Heimat für herausragende Bahnradsportler mit zahlreichen internationalen Erfolgen. Nicht zuletzt die Ergebnisse und die Kompetenz waren auch Ursache zur Berufung Dieter Steins als Landestrainer im Landessportbund Berlin.

Als Sportlicher Leiter des Berliner Sechstagerennens baut Stein aber nicht nur auf die eigenen Qualitäten, sondern auch auf sein Team. «Gemeinsam sind wir stark», so Stein, der seit Jahren mit erfahrenen Männern wie den Berlinern Veranstaltern Heinz Seesing und Reiner Schnorfeil eng zusammenarbeitet. Die Entscheidungen zu sportlichen Fragen liegen dabei jedoch allein bei ihm. «Dafür hat Dieter unser volles Vertrauen», so Seesing, der am Abend ebenfalls ausgezeichnet wurde. Aus den Händen von Rudolf Scharping gab es für den Münsterländer sowie seinen Kollegen Reiner Schnorfeil einen Siegerkranz mit Schleife und die Gratulation zu erfolgreichen Durchführung des 100. Berliner Sechstagerennens. «Sie haben auch schwierige Zeiten gut gemeistert, das war einmal mehr eine eindrucksvolle Veranstaltung, vielen Dank für Ihren Einsatz», so BDR-Präsident Rudolf Scharping zu den Organisatoren.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)