Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 601 Gäste und 19 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Maximilian Beyer (Mitte) gewann die Omnium-DM vor Nils Schomber (li.) und Leon R. Rhode. Foto: privat
22.12.2013 16:12
Beyer und Kröger Deutsche Meister im Omnium

Berlin (rad-net) - Maximilian Beyer aus Berlin und Mieke Kröger aus Brackwede sind die neuen deutschen Meister im Omnium und verteidigten damit am zweiten Wettkampftag ihre gestern errungenen Führungspositionen.

Hinter Beyer belegten Nils Schomber vom rad-net ROSE Team sowie Leon R. Rhode vom RSC Cottbus, der die Straßensaison noch als Junior bestritten hatte, die weiteren Plätze; hinter Kröger reihten sich ihre futurumshop.nl-Teamkollegin Stephanie Pohl sowie Juniorin Lisa Klein vom RV Edelweiß Kandel ein.

Der 19-jährige Maximilian Beyer vom KED-Stevens Team konnte seinen Vorsprung am zweiten Wettkampftag weiter deutlich ausbauen. Der Berliner, der mit sieben Punkten im Gesamtklassement in die zweite Hälfte des sechsteiligen Wettbewerbs gestartet war, wurde heute Dritter in der Einerverfolgung, gewann das Scratch-Rennen - womit er sich auch in dieser Disziplin Gold holte - und fuhr im 1000-Meter-Zeitfahren auf den fünften Platz. Er beendete den Vielseitigkeits-Wettkampf so mit 16 Punkten, Schomber verbuchte 30 Zähler für sich, Rhode, genauso wie der viertplatzierte Nico Heßlich, 31. Titelverteidiger Lucas Liß vom rad-net ROSE Team war aus gesundheitlichen Gründen nicht am Start.

Äußerst spannend ging es bei den Frauen zu, wo am Ende Mieke Kröger das bessere Ende mit 14 Punkten für sich hatte. Die vor dem letzten Wettbewerb führende Stephanie Pohl, beide dem Team futurumshop.nl angehörend, belegte mit 16 Punkten den zweiten Platz vor der erst Juniorin Lisa Klein vom RV Edelweiß Kandel, die sich am zweiten Tag noch von Platz fünf auf drei vorarbeiten konnte und genauso wie Gudrun Stock auf 19 Punkte kam. Klein sicherte sich zudem den DM-Titel im Scratch, der im Rahmen der Omnium-Titelkämpfe ausgetragen wurde. Auch bei den Frauen war Titelverteidigerin Charlene Delev nicht am Start, sie beendete ihre Karriere.

Im Rahmenprogramm wurde zudem die Offene Berliner Meisterschaft der Steher ausgetragen. Nachdem nach dem ersten Tag der Deutsche Meister und Lokalmatador Florian Fernow noch in Front gelegen hatte, konnte sich Robert Retschke im großen Finallauf noch an dem Berliner vorbei schieben und sich punktgleich den Gesamtsieg sichern. Dritter wurde Fernows Vereinskamerad von den Zehlendorfer Eichhörnchen, Marcel Bartsch.

Die Omnium-Meisterschaften waren kurzfristig nach Berlin verlegt worden, weil am geplanten Standort in Frankfurt (Oder) die neu errichtete 250-Meter-Bahn nicht rechtzeitig fertiggestellt werden konnte. Der Mehrkampf steht seit 2012 im Olympiaprogramm.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.031 Sekunden  (radnet)