Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 510 Gäste und 49 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Chantal Blaak im Weltmeistertrikot. Foto: Boels-Dolmans
23.02.2018 12:17
Blaak gibt bei Omloop Het Nieuwsblad Saisondebüt

Gent (rad-net) - Weltmeisterin Chantal Blaak wird am morgigen Samstag erstmals im Regenbogentrikot an den Start gehen. Die 28-jährige Niederländerin gibt beim Klassiker Omloop Het Nieuwsblad (UCI 1.1) ihr Saisondebüt. Blaak führt das sechsköpfige Aufgebot des Teams Boels-Dolmans an.

«Ich liebe die Rennen im Frühjahr und ich denke, der Omloop Het Nieuwsblad ist besonders toll», sagte Blaak, die das Rennen zwar noch nie gewinnen konnte, im vergangenen Jahr aber Zweite wurde. «Ich habe hier schon einmal gute Leistungen gezeigt und freue mich darauf. Ich bin motiviert, ich habe gut trainiert und bin aufgeregt.»

2017 war das Podium eine rein niederländische Sache. Lucinda Brand (Sunweb) gewann das Rennen nach 122 Kilometern mit Start und Ziel in Gent als Solistin vor Blaak und Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott), nachdem sie aus einer sechsköpfigen Spitzengruppe innerhalb der letzten zehn Kilometer angegriffen hatte.

Chantal Blaak sagte, dass sie keinen Druck verspürt, um am Samstag bestimmte Standards zu erfüllen, aber sie würde gerne ein gutes Rennen fahren, um der Tatsache gerecht zu werden, dass sie das Weltmeistertrikot trägt. «Ich fühle keinen Druck, dass ich eine gute Leistung zeigen muss», sagte Blaak. «Natürlich habe ich meine Ziele, aber keine anderen als in den vergangenen Jahren. Ich möchte nur mein Regenbogentrikot zeigen. Ich denke, es wird etwas ganz Besonderes sein. Mein größtes Ziel ist es, wie eine würdige Weltmeisterin zu fahren: im Finale dabei sein, für meine Teamkolleginnen arbeiten und gewinnen, wenn sich diese Gelegenheit bietet.»

Neben Omloop Het Nieuwsblad wird Blaak mit ihren Teamkolleginnen Karol-Ann Canuel, Christine Majerus, Anna Plichta, Skylar Schneider und Jip van den Bos an diesem Wochenende auch den Omloop van het Hageland (UCI 1.1) bestreiten.

«Ich kenne die Kopfsteinpflaster und die Anstiege aller belgischen Klassiker ziemlich gut, aber es gibt so viele Möglichkeiten, wie das Rennen verlaufen kann. Ich liebe das», erklärte Blaak. «Der Kurs von Omloop Het Nieuwsblad ist ohnehin sehr selektiv und alle sind immer sehr nervös und motiviert, da es das Eröffnungswochenende ist. Es wird definitiv ein hartes Wochenende.»

Weitere Rennen im Kalender von Chantal Blaak sind unter anderem Strade Bianche (3. März), Ronde van Drenthe (11. März), Trofeo Alfredo Binda (18. März), Gent-Wevelgem (25. März), Ronde van Vlaanderen (1. April), die fünftägige Healthy Ageing Tour (4. bis 8. April), Amstel Gold Race (15. April) und Lüttich-Bastogne-Lüttich (22. April). Die Ronde van Drenthe und Gent-Wevelgem konnte Blaak 2016 schon einmal gewinnen.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)