Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 738 Gäste und 28 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Iljo Keisse (li.) und Jasper de Buyst führen das Bremer Sechstagerennen an. Foto: ESN/Arne Mill
13.01.2019 08:58
Bremen: Keisse/De Buyst und Burkart/Graf setzen sich ab

Bremen (rad-net) - Iljo Keisse und Jasper de Buyst haben ihre Führung beim Sechstagerennen in Bremen ausgebaut. Die Belgier führen nun nach Punkten vor Achim Burkart und Andreas Graf. Die beiden Duos haben sich mit einer Runde Vorsprung von der Konkurrenz etwas absetzen können.

In der großen Jagd über 45 Minuten hatten Keisse/De Buyst den Sieg mit einer Runde Vorsprung eingefahren. In der 30-Minuten-Jagd konnten Burkart/Graf diesen Rückstand wettmachen und zugleich ein kleines Loch zu den Verfolgern reißen.

Im Gesamtklassement führen Keisse/De Buyst nun mit 156 Punkten vor Burkart/Graf mit 124 Zählern. Dahinter folgen mit je einer Runde Rückstand Simone Consonni/Tristan Marguet (148 Punkte) und Theo Reinhardt/Marc Hester (120).

Das Sprintturnier wurde von einem schweren Sturz von Robert Förstemann überschattet. Im Rundenrekordfahren platzte ihm der Vorderreifen und er stürzte hart auf die Bahn. Förstemann wurde ins Krankenhaus gebracht, wo unter anderem ein gebrochenes Schlüsselbein diagnostiziert wurde. Die Führung übernahm derweil Maximilian Levy und liegt vor Elias Edbauer.

Am dritten Tag starteten auch die Frauen ins Sechstagerennen. Die Niederländerin Kirsten Wild hat nichts anbrennen lassen und ihren Titel im Omnium erfolgreich verteidigt. Auf Platz zwei landete Franziska Brausse, gefolgt von Lisa Brennauer.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.030 Sekunden  (radnet)