Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 495 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Die Italienerin Giorgia Bronzini beendet ihre Sportlerkarriere und wird Sportliche Leiterin. Foto: Wiggle-High5
16.08.2018 14:08
Bronzini wird zweite Sportliche Leiterin bei neuem Trek-Team

Waterloo (rad-net) - Die zweimalige Weltmeisterin Giorgia Bronzini beendet zum Ende dieser Saison ihre sportliche Karriere. Wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, werde die 35-Jährige in der nächsten Saison zusammen mit Ina Yoko Teutenberg die Sportliche Leitung beim neuen Trek-Frauenteam übernehmen.

Nach einer erfolgreichen Karriere mit über 80 Siegen auf der Straße und der Bahn beendet die Italienerin ihre Laufbahn als Sportlerin und wendet sich einer neuen Aufgabe zu. Sie folgt Ina Yoko Teutenberg zum weiblichen Trek-Segafredo-Pendant als Sportliche Leiterin. Damit hat das Team zwei sehr erfolgreiche und erfahrene ehemalige Sportlerinnen in seiner Leitung. Bronzini, die nach fünf Jahren beim Team Wiggle-High5 in dieser Saison zum amerikanischen Team Cylance wechselte, musste nun erkennen, dass es an der Zeit ist ihre Rennfahrerkarriere zu beenden.

«Ich höre auf, weil ich fühle, dass nun der richtige Zeitpunkt dafür ist. Ich genieße das Rennen fahren zwar immer noch, aber das Training fällt mir immer schwerer», wird Bronzini in der Pressemitteilung des Teams Trek zitiert.

Bronzini wurde schon im Jahr 2003 Profi und entwickelte sich zu einer sehr gute Sprinterin. Ihre größten Erfolge waren zwei Weltmeistertitel auf der Straße 2010 und 2011 und einer auf der Bahn im Punktefahren 2009. Zudem gewann sie viele Eintagesrennen und Etappen bei den größten Rennen im Kalender. Zum Ende ihrer Karriere wurden die Siege nun weniger und Bronzini schlüpfte immer mehr in die Rolle der Mentorin für die jüngeren Fahrerinnen. Den Schritt, Sportliche Leiterin zu werden, hatte sie schon länger in Erwägung gezogen.

«Ich bin froh, meine neue Erfahrung bei Trek mit einem meiner Vorbilder, Ina Yoko Teutenberg, teilen zu dürfen. Ich freue mich schon darauf ,meine Erfahrungen an die jüngeren Fahrerinnen im Team weiterzugeben und ihnen zu zeigen, wie man eine gute Balance zwischen der Freude am Radfahren und dem Erreichen guter Resultate schaffen kann.»

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)