Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 517 Gäste und 68 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Achim Burkart (li.) und Yoeri Havik sind neue Führende in Bremen. Foto: Arne Mill
13.01.2018 09:30
Burkart/Havik übernehmen Führung bei Bremer Sechstagerennen

Bremen (rad-net) - Am zweiten Abend des Bremer Sechstagerennens haben Derny-Europameister Achim Burkart und sein niederländischer Partner Yoeri Havik die Spitze in der Gesamtwertung übernommen. Sie liegen nun eine Runde vor der Konkurrenz.

Bereits in der ersten Jagd über 30 Minuten hatten Burkart/Havik zusammen mit der australisch-französischen Kombination Leigh Howard/Morgan Kneisky eine Runde Vorsprung herausgeholt und die Jagd gewonnen. Damit hatten sie die Runde Rückstand vom Vortag wieder gutgemacht. In der zweiten Jagd über 45 Minuten verteidigten Burkart/Havik nicht nur ihre Führung, sondern knackten auch die 100-Punkte-Marke, bekamen damit eine Bonusrunde gutgeschrieben und zogen mit dem gewonnenen Rundengewinn an der Konkurrenz vorbei.

Auf Platz zwei folgen Kenny de Ketele und Theo Reinhardt. Die Führenden des gestrigen Abends, Wim Stroetinga und Robbe Ghys, liegen nach dem zweiten Rennabend auf Platz drei. Ebenfalls mit einer Runde Rückstand sind Christian Grasmann und Jesper Mørkøv in Lauerstellung. «Die vier Teams liegen eng beieinander, hier ist noch nichts entschieden», so der Sportliche Leiter Erik Weispfennig.

Zwei Rennfahrer mussten gestern Abend von der Rennärztin neutralisiert werden: Der Routinier und Topfavorit Leif Lampater musste auf Grund von Magen-Darm-Beschwerden das Rennen aussetzen, Geburtstagskind Lucas Liß litt an Nachwirkungen seines schweren Sturzes vor den Deutschen Meisterschaften im Omnium vor einigen Wochen. Moreno De Pauw und Tristan Marguet setzten den weiteren Rennabend als Team fort. «Für die neutralisierten Fahrer ist es wahnsinnig ärgerlich. Ich hoffe, dass sie morgen wieder am Start sind», sagte Weispfennig gestern Abend.

Bei den Sprintern ist noch unklar, ob TomᚠBábek das Rennen fortsetzen kann. Er war im Teamsprint gestürzt und musste mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus. Grund für den Sturz war eine gerissene Kette am eigenen Rad.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)