Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 668 Gäste und 18 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



10.04.2015 13:54
Cologne Classic 2015 mit umfangreichem Programm über drei Tage

Köln (rad-net) - Das Programm der 63. Auflage des Volksbank-Giros 2015 mit der Cologne Classic (23. bis 25. Mai) ist so umfangreich wie nie. Neben dem traditionellen Programm mit Nachwuchs-, Frauen- und Eliterennen geht es im Europacup der Para-Cylcler um wichtige Qualifikationspunkte für die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro. Gleichzeitig werden auch die Titel der Deutschen Para-Cycling-Meister vergeben. Deshalb wurden die Cologne Classic um einen dritten Tag erweitert: Am Pfingstsamstag tragen die Para-Cycler in Elsdorf, rund 30 Kilometer westlich von Köln, am Terra Nova Forum ihre Einzelzeitfahren aus.

Damit steht das Pfingstwochenende in Köln-Longerich ganz im Zeichen des Radsports. Die Para-Cyler, die je nach Behinderung in unterschiedliche Kategorien eingeteilt sind, eröffnen die Veranstaltung am Samstag mit dem Kampf gegen die Uhr, am Pfingstsonntag geht es mit einem Rundstreckenrennen über 19,8 Kilometer weiter. Noch vier weitere Rennen sowie Wettkämpfe der Schüler und Senioren stehen am ersten Tag im Programm. Vollgepackt ist auch der Pfingstmontag: Para-Cycler mit weiteren Rennklassen, die Männer B/C-Klasse, Juniorinnen, Jugend, Frauen und die Profis geben sich die Startflagge praktisch in die Hand. Los geht es am Sonntag um 12:30 Uhr, am Montag fällt der erste Startschuss bereits um 9 Uhr.

Als letztes gehen die Profis zu ihrem Rennen über 46 Runden auf dem 2,2 Kilometer langen Kurs (insgesamt 101,2 Kilometer) auf die Reise. Um 15:30 Uhr wird dieses Rennen, bei dem wieder ein starkes internationales Feld an der Startlinie stehen wird, angeschossen.

«Wir freuen uns auf ein interessantes und spannendes Wochenende», sagt Organisator Gino Baudrie vom RRC Günther Köln-Longerich, der mit Gina Haatz eine enge Mitarbeiterin sowie ein großes Team an seiner Seite weiß. «Anders würde es nicht funktionieren», sagt Baudrie, der ganz besonders dankbar dafür ist, die Deutschen Meisterschaften der Para-Cycler in diesem Jahr mit im Programm zu haben.

Ergänzt wird das ohnehin umfangreiche Programm mit Wettbewerben der Inline-Skater. Am Pfingstmontag können sich die Freunde der acht Rollen auf einen spannenden Wettkampf innerhalb der Regionalserie Westdeutscher Speedskating Cup (WSC) freuen. «Die Kombination aus Rad- und Inline-Rennen hat sich bereits in anderen Städten bewährt und steigert auch die Attraktivität und Ausstrahlung unserer Veranstaltung», sagt Gino Baudrie.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)