Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 646 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Thalita de Jong postete Sonntag ein Bild von sich im Rollstuhl auf Twitter. Foto: twitter.com/thalitadejong
24.01.2017 14:20
Cross: De Jong kann wegen Muskelriss ihren WM-Titel nicht verteidigen

Amsterdam (rad-net) - Die amtierende Weltmeisterin im Querfeldein, Thalita de Jong aus den Niederlanden, wird ihren Titel am kommenden Wochenende nicht verteidigen können. Bei ihrem Sturz beim Cross-Weltcup in Hoogerheide (Niederlande) erlitt sie einen Muskelriss und muss vier Wochen pausieren. Dies teilte der niederländische Radsportverband (KNWU) gestern Abend mit.

Bereits in der ersten Runde stürzte De Jong schwer, brauchte einige Zeit, bis sie sich wieder aufrappelte, aber sie setzte sich nochmal aufs Rad. Die 24-Jährige rollte jedoch sichtlich angeschlagen nur langsam über die Strecke und verließ das Rennen nach wenigen Metern.

Bei ersten Untersuchungen nach dem Rennen konnten keine Brüche festgestellt werden. Aber Thalita de Jong klagte darüber, ihr Bein nicht beugen beziehungsweise strecken zu können. Gestern wurde sie noch einmal genauer mittels Ultraschall und Magnetresonanztomographie (MRT) untersucht. Dort wurde eine Ansammlung von Flüssigkeit im Knie sowie der Riss in dem Muskel, der das Beugen des Knies möglich macht, festgestellt.

Gestern morgen war De Jong noch von der KNWU für die WM nominiert worden, für den Fall, dass sich die Verletzung als weniger schlimm herausgestellt hätte. Eine Ersatzfahrerin wird nicht nachnominiert.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)