Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 712 Gäste und 17 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



12.01.2019 14:34
Cross-DM: Erste Titel vergeben

Kleinmachnow (rad-net) - Die ersten Titel wurden bei der Deutschen Querfeldein-Meisterschaft 2019 in Kleinmachnow (Brandenburg) vergeben. Benjamin Krüger (TSV Niederstaufen) und Tilla Geisler (RSC Cottbus) gewannen in der Jugend U17, Jonas Reibsch (RSC Cottbus) und Messane Bräutigam (RSV Rheinzabern) sicherten sich die Siege in der U15 und bei den Masters 3 war Jens Schwedler (Harvestehuder RV) erfolgreich.

Krüger hatte 2018 den Titel bei den Schülern U15 geholt und in diesem Jahr schnappte er sich auch in der U17 die Goldmedaille. Elf Sekunden trennten ihn und den Zweitplatzierten, Ben Laatsch (RSG Nordheide). Dritter wurde Ben Hagedorn (RC Endspurt Herford) mit einem Rückstand von 21 Sekunden. Mit Reibsch setzte sich in der U15 einer der Favoriten durch, nachdem er in dieser Saison schon fünf Deutschland-Cup-Rennen für sich entscheiden konnte. Er ließ Tom van der Valk (RSV Gütersloh) und Louis Leidert (RSG Frankfurt) um 13 beziehungsweise 18 Sekunden hinter sich.

U17-Meisterin Geisler setzte sich 21 Sekunden vor Nadja Belle (RSV Rheinstolz Wyhl) und 51 Sekunden vor Isabel Kämpfert (1. RV Stuttgardia Stuttgart) durch. In der U15 gewann Bräutigam mit einem Vorsprung von 38 Sekunden vor Jule Märkl beziehungsweise 42 Sekunden vor Ronja Theobald (TV Birkenfeld). Damit siegten hier auch zwei Sportlerinnen, die dem jüngeren Jahrgang ihrer Alterklassen angehören.

Auch bei den Masters 3 gab es einen Favoritensieg. Schwedler gewann vor Titelverteidiger Michael Stenzel (Inverse-Wiegetritt) und Thomas Fischer (Drinkuth-Abus-Focus), mit einem Vorsprung von 15 beziehungsweise 17 Sekunden.

Ergebnisse


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)