Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 444 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Mathieu van der Poel ist vorzeitig Gesamtsieger des Cross-Weltcups 2017/2018. Foto: Corendon-Circus
22.01.2018 16:34
Cross-Weltcup: Van der Poel und Cant sichern sich vorzeitig den Gesamtsieg

Nommay (rad-net) - Mathieu van der Poel und Sanne Cant stehen bereits vor dem letzten Rennen des Cross-Weltcups 2017/2018 als Gesamtsieger fest. Beide liegen uneinholbar an der Spitze des Klassements und müssten theoretisch beim Abschluss in Hoogerheide gar nicht mehr an den Start gehen.

Nach seinem Sieg beim Cross-Weltcup in Nommay (Frankreich) vor den Augen seines berühmten Großvaters Raymond Poulidor hat Europameister Van der Poel, der sechs der acht Weltcuprennen der Saison gewann, 615 Punkte auf dem Konto und damit 100 Punkte mehr als sein nächster Verfolger, Weltmeister Wout van Aert. Bei einem Sieg gibt es 80 Punkte. Der 23-Jährige hat damit seinen ersten Weltcup-Gesamtsieg frühzeitig in der Tasche.

Für Sanne Cant lief es gestern aufgrund eines Defekts nicht so rund und sie belegte nur den zwölften Platz. Doch das genügte der Weltmeisterin und Weltcup-Titelverteidigerin, um eine Lücke von 82 Punkten zwischen sich und der zweitplatzierten Kaitlin Keough zu bringen. Cant, Siegerin von vier Weltcuprennen in dieser Saison, sammelte bislang 528 Punkte, Keough kommt auf 446 Zähler.

Spannend wird es nochmal bei den Männern U23 und den Junioren. In der U23 trennen Thomas Pidcock (240) und Eli Iserbyt (210) nur 30 Punkte und bei den Junioren hat Tomas Kopecky (215) nur 22 Punkte Vorsprung zu Pim Ronhaar (193).

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)