Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 630 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Das Logo der Wanda-Group, zu der künftig über die WTC und ihre Marke Ironman auch die Cyclassics in Hamburg gehören.
25.01.2016 15:45
Cyclassics Hamburg künftig in chinesischer Hand

Hamburg (rad-net) – Mit den Cyclassics in Hamburg und dem Velothon in Berlin sind zwei der größten deutschen Radrennen ab sofort in chinesischer Hand. Der Konzern Dalian Wanda hat über seine Tochter World Triathlon Corporation (WTC) in Tampa, Florida, die Ausdauersport-Sparte von Lagardère Sports übernommen, zu der neben diversen Triathlon-Veranstaltungen und vier Marathonläufen auch das Radrennen in Hamburg und die Velothon-Serie mit Stationen in Berlin, Wales, Kopenhagen, Stockholm und Stuttgart gehören.

Bisher wurden diese durch die «Lagardère Unlimited Events Germany GmbH» durchgeführt, die nach dem Verkauf der füheren Agentur «Upsolut» nach Frankreich hervorgegangen war. Die Teams, die bisher für die Rennen verantwortlich waren, sollen jedoch bleiben, so der CEO der Marke Ironman, Andrew Messick. «Diese Kultevents und die Teams, die sie geschaffen und organisiert haben, werden unsere Position im Triathlon-Bereich weiter stärken, unser Portfolio auf Laufsport ausweiten und uns im Radsport Fuß fassen lassen.»

Christian Toetzke, aktuell CEO der Ausdauersport-Sparte von Lagardère Sports, wird als Vorstand für Entwicklung und Leiter der globalen Radsport-Abteilung zum weltweiten Führungsteam von IRONMAN stoßen. «Das Team der Ausdauersport-Sparte von Lagardère Sports freut sich sehr über die neuen Möglichkeiten, die sich als Teil des Unternehmens IRONMAN weltweit ergeben», so Toetzke.

Auch die französische Agentur Amaury Sport Organisation (A.S.O.) hatte offenbar Interesse an «Lagardère Unlimited Events Germany GmbH», konnte sich gegen das Unternehmen aus China aber nicht durchsetzen.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)