Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 667 Gäste und 27 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Franz Schiewer/Gerd Gessler (Mitte) gewannen das Berliner Steher-Championat vor Reinier Honig/René Kos (re.) und Stefan Schäfer/Peter Bäuerlein. Foto: Arne Mill
30.01.2018 09:47
De Ketele/De Pauw Führende vor der Schlussnacht

Berlin (rad-net) - Die beiden Belgier Kenny de Ketele und Moreno de Pauw gehen als Führende in die Schlussnacht des 107. Berliner Sechstagerennens. Am fünften Abend holten sie sich Platz eins von den Niederländern Yoeri Havik/Wim Stroetinga zurück. Insgesamt sind vor den letzten Rennen fünf Mannschaften in der Nullrunde.

Bereits in der ersten Jagd über 45 Minuten unterstrichen De Ketele/De Pauw und Havik/Stroetinga ihre Ambitionen auf das Gesamtklassement und holten gegenüber der Konkurrenz eine Runde Vorsprung heraus und machten damit ihren Rückstand, den sie sich am Sonntag eingehandelt hatten, wieder wett. Denn ihre direkten Verfolger überschritten alle die 300-Punkte-Marke und bekamen dadurch eine Bonusrunde gutgeschrieben.

Mit 392 beziehungsweise 390 Zählern ist zwischen den beiden führenden Mannschaften De Ketele/De Pauw und Havik/stroetinga noch alles offen, zudem liegen sie auch nahe an der nächsten Bonusrunde und könnten sich so weiter von der Konkurrenz absetzen. Hinter ihnen folgen Tristan Marguet/Nico Selenati (355), Roger Kluge/Theo Reinhardt (340) und Leif Lampater/Christian Grasmann (306).

Das auf drei Tage gekürzte Steher-Championat entschied Europameister Franz Schiewer mit Schrittmacher Gerd Gessler für sich. Nachdem es an den ersten beiden Tagen immer nur zu Platz zwei gereicht hatte, konnte das Gespann am Finaltag den Laufsieg und damit auch noch den Gesamtsieg feiern. Schiewer/Gessler verwies den Niederländischen Meister Reinier Honig mit Schrittmacher René Kos sowie den Deutschen Meister Stefan Schäfer mit Peter Bäuerlein auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Sprintern konnte sich Maximilian Levy wieder an die Spitze des Klassements setzen. Er gewann sowohl das Rundenrekordfahren als auch den Sprint und führt jetzt mit 229 Punkten vor Stefan Bötticher mit 222 Zählern. Robert Förstemann hat mit 151 Punkten als Dritter schon einen großen Rückstand.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)