Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 424 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Theo Reinhardt (li.) und Kenny de Ketele führen zur Halbzeit in Bremen. Foto: Arne Mill
14.01.2018 09:28
De Ketele/Reinhardt neue Führende in Bremen

Bremen (rad-net) - Kenny de Ketele und Theo Reinhardt führen zur Halbzeit beim Bremer Sechstagerennen. Am dritten Abend übernahm die belgisch-deutsche Paarung die Spitzenposition von Achim Burkart/Yoeri Havik.

Die im Vorfeld favorisierten Kenny De Ketele und Theo Reinhardt dominierten die große Jagd und sicherten sich den Sieg. An der Spitze geht es eng zu, vier Teams sind rundengleich, dahinter lauert mit Leigh Howard/Morgan Kneisky eine Mannschaft mit nur einer Runde Rückstand. Mit nur fünf Punkten Rückstand liegen Burkart/Havik hinter De Ketele/Reinhardt. Platz drei belegen Wim Stroetinga und Robbe Ghys, gefolgt von Christian Grasmann und Jesper Mørkøv.

«Die Samstagnacht hat noch keine finale Entscheidung gebracht. Die führenden vier Teams sind alle in der Nullrunde und haben beste Chancen auf den Titel», sagt Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter der Bremer Sixdays.

Die am Vortag neutralisierten Fahrer Leif Lampater und Lucas Liß konnten die Rennen fortsetzen.

Mit dem Omnium starteten die Frauen am Samstag ins Sechstagerennen. Die favorisierte Kirsten Wild überzeugte in den vier Einzeldisziplinen, die sie jeweils gewann und sicherte sich den Gesamtsieg. Hinter ihr fuhren die beiden Russinnen Evgenia Augustinas und Olga Zabelinskaya auf die weiteren Podiumsplätze. Heute starten die Fahrerinnen in Bremen erstmals im Zweiermannschaftsfahren.

Den U19-Wettbewerb gewannen die Tschechen Petr Kelemen und Jan Vones. Auf Platz zwei folgten die Dänen Benjamin Hertz und Mads Rasmussen vor den deutschen Nachwuchsfahrern Frank Werner und Robin Rautzenberg.

Am frühen Abend wurde bekannt, dass Sprinter TomᚠBábek das Rennen verletzungsbedingt abbrechen muss. Er war am Freitagabend auf Grund einer gerissenen Kette an seinem Rad gestürzt und hatte sich das Schlüsselbein gebrochen. Der Niederländer Sam Ligtlee wurde kurzerhand nachnominiert und war bereits gestern im Einsatz.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)