Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 724 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



23.01.2019 15:38
De Pauw fällt für Berlin aus

Berlin (rad-net) - Einen Tag vorm Start des Berliner Sechstagerennens hat es noch eine Änderung im Fahrerfeld gegeben. Moreno de Pauw musste kurzfristig seine Teilnahme an der 108. Auflage absagen.

Der Belgier, der für seinen verletzten Landsmann Kenny de Ketele nachgerückt war, ist gestern Vater geworden. «Die Absage ist natürlich schade, aber es ist verständlich, dass Moreno jetzt bei seiner Familie sein möchte», sagte der Sportliche Leiter der Berliner Sixdays, Dieter Stein. De Pauw hatte 2016 zusammen mit De Ketele das Sechstagerennen gewonnen.

De Pauws Absage hat zur Folge, dass sein Landsmann Robbe Ghys nun eine Paarung mit dem Niederländer Wim Stroetinga, Sieger 2017 und 2018 in Berlin, bilden wird. «Ich denke, wir konnten den Ausfall mehr als kompensieren und haben mit Stroetinga/Ghys ein absolutes Top-Paar gebildet. Beide sind erfahrene und erfolgreiche Sixdays-Profis und werden unseren Weltmeistern und Lokalmatadoren Roger Kluge und Theo Reinhardt sicher einen harten Kampf liefern», so Stein.

Stroetingaas Partner Melvin van Zijl fährt nun zusammen mit Jules Hesters. Komplett neu ist das Duo Sebastian Lander/Matias Malmberg. Insgesamt werden 16 Mannschaften auf die Bahn gehen.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)