Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 686 Gäste und 35 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



11.06.2018 14:57
Egger gewinnt MTB-Etappenrennen in Serbien

Novi Sad (rad-net) - Georg Egger hat im serbischen Novi Sad ein MTB-Etappenrennen der S2-Kategorie gewonnen. Nach zwei Etappensiegen kamen der Führende Egger und seine Kontrahenten am Sonntag nicht weit. Bei den Damen siegte Barbara Benko vor Jovana Crnogorac.

Es ging gut los für Georg Egger: Am Freitag gewann er in der Vojvodina das Auftaktzeitfahren, 43 Sekunden vor dem Ungarn Marton Dina. Es ging fünf Kilometer hoch, zwei Kilometer mehr oder weniger flach und dann wieder fünf Kilometer nach unten, mit dem einen oder anderen Zwischenanstieg. Mit Hilfe seiner Leistungsmessung ging Egger den Anstieg «kontrolliert», wie er sagte, an, um dann auf der Fläche und in der Abfahrt Tempo zu machen. Die Strategie ging auf, so dass es am Ende zu einem klaren Etappensieg reichte. «Die Zeit hat mein gutes Gefühl bestätigt», meinte Egger und ging selbstbewusst in den zweiten Tag. Da stand am Samstag ein Short Track-Rennen auf dem Programm.

Egger hielt sich klug zurück und übernahm zwei Runden vor Schluss erstmals die führende Position. «Das Short Track ist nicht so meine Spezialdisziplin, aber ich konnte die Konkurrenz mit der ersten Attacke distanzieren und musste dann nur noch schauen, dass sie mich nicht mehr einholen», erklärte Egger wie sein zweiter Etappensieg nach 29:10 Minuten mit zwei Sekunden Vorsprung auf den Slowenen Rok Naglic zustande kam.

Für den verbleibenden, 60 Kilometer langen Marathon, wäre die 1:11 Minuten Vorsprung in der Gesamtwertung auf den Griechen Dimitros Antoniadis eigentlich kein Ruhepolster gewesen, auch wenn Egger sehr zuversichtlich wirkte.

Man muss den Konjunktiv bemühen, denn das Etappenrennen endete kurios. Oder genauer gesagt: in einem riesigen Matschloch. Nach fünf Kilometern kam das Feld auf einem, von Regen durchnässten Gelände, in eine Passage, die nicht mehr fahrbar war. «Es gab auch keine Markierungen mehr», berichtete Egger. Also kehrte das ganze Feld mit den verdreckten Rädern wieder um. Im Start-/Zielbereich gab es nicht genügend Wasch-Plätze, um die Bikes aller Fahrer rasch wieder sauber zu machen. Nach einigen Diskussionen entschied der zuständige Kommissär, dass die Etappe abgebrochen wird und das Ergebnis vom Vortag als Gesamtergebnis gewertet wird.

«Schade, ich wäre schon gerne noch gefahren. Auch, um den Konkurrenten die Chance zu geben, mich noch zu schlagen», meinte Georg Egger. «Ich habe mich frisch gefühlt und hatte Bock zu fahren.» Auch wenn ihm der Triumph einer finalen Zieleinfahrt nicht vergönnt war, so nahm der DM-Dritte aus Obergessertshausen doch zwei Etappensiege und 80 Weltranglistenpunkte mit nach Hause.

Georgs Bruder Andreas Egger wurde als Zehnter, 3:26 hinter der Siegerzeit, mit 25 Zählern dotiert.

Bei den Damen gewann die favorisierte Barbara Benko (Ghost Factory Racing) nach zwei Etappensiegen mit 18 Sekunden Vorsprung auf Jovana Crnogorac und 5:45 Minuten vor deren serbischer Landsfrau Teodora Savic-Popovic. Lea Kremsreiter wurde Siebte (+12:56).

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)