Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 733 Gäste und 13 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



24.09.2018 14:54
Eliminator-Weltcup: Braam und Jacobsen am schnellsten - Gegenheimer Sechster

Antwerpen (rad-net) - Beim sechsten Lauf zum Eliminator-Weltcup in Antwerpen (Niederlande) waren Lehvi Braam aus den Niederlanden und die Norwegerin Ingrid Boe Jacobsen die Schnellsten. Für das beste deutsche Ergebnis sorgte der Remchinger Simon Gegenheimer als Sechster.

Der Wettbewerb in Antwerpen war geprägt von Regen und niedrigen Temperaturen. Auf dem rutschigen Innenstadt-Kurs war es schon nicht einfach auf dem Rad zu bleiben und gleichzeitig eine gute Zeit abzuliefern. Simon Gegenheimer (Rose Bikes) gelang das als Siebter ganz gut, zumal der Deutsche Meister in der Regel nicht zu den besten Qualifikanten gehört, sondern erst in den Heats aufdreht.

Dort kam für ihn im Halbfinale das Aus. Er schied hinter dem Schweden Anton Olstam und dem Spanier Alberto Mingorance als Dritter aus und landete im kleinen Finale hinter dem Niederländer Kyle Agterberg auf Rang zwei. Als Tagessechster verbesserte er sich mit 139 Punkten zwar auf Gesamtrang zwei, doch vor dem abschließenden Wettkampf in Congonhas, Brasilien, kann er den führenden Jeroen van Eck (203) aus den Niederlanden nicht mehr gefährden und damit seinen Titel nicht mehr verteidigen. Van Eck wurde hinter Mingorance und Olstam Tagesvierter.

Gegenheimer hat allerdings schon früh sein Hauptaugenmerk auf die Weltmeisterschaften im November in Chengdu, China gelegt.

Zweitbester Deutscher im Tagesklassement war der Hausacher Felix Klausmann (Link Rad Quadrat), der im Viertelfinale ausschied und als 15. klassiert wurde. Klausmann ist in der Gesamtwertung Zwölfter. Simon Gutmann (Freiburger Pilsner-Merida) hatte in der Qualifikation einen Rutscher zu verzeichnen, wurde deshalb nur 22. und hatte entsprechend starke Kontrahenten. So kam auch für ihn im Viertelfinale das Aus und am Ende war es Rang 16. Steffen Thum (Rose Bikes) wurde 20., Marius Kottal (Freiburger Pilsner-Merida) belegte Rang 22.

Bei den Damen war keine Deutsche am Start. Die Norwegerinnen feierten einen Doppelsieg durch Ingrid Boe Jacobsen und Anna Stray Rongve. Die Siegerin feierte ihren dritten Saisonsieg und hat den Gesamterfolg schon sicher. Dritte wurde die Niederländerein Zoe Mulder.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)