Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 171 Gäste und 3 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Matthias Stonig auf der Strecke in Willingen bei der Specialized-Sram Enduro Series. Foto: Benjamin Prescher
19.05.2017 17:15
Enduro-DM in Willingen: Titelverteidiger sind die Favoriten

Willingen (rad-net) - Am kommenden Sonntag werden im Rahmen des Ziener Bike Festival in Willingen die Deutschen Enduro-Meisterschaften ausgetragen. Die Titelverteidiger Raphaela Richter (Radon Factory DH Racing) und Christian Textor wollen auch dieses Jahr wieder aufs oberste Treppchen fahren und sind auch die Topfavoriten.

Richter sicherte sich im Vorjahr in Schöneck erstmals nationale Meisterehren - genau dort, wo sie sechs Jahre zuvor mit dem Enduro-Sport begonnen hatte. Wenige Wochen später krönte die damals 18-Jährige ihre überaus erfolgreiche Saison 2016 mit dem Gesamtsieg bei der U21 Enduro World Series. Ein Jahr später möchte die Fränkin am liebsten an die starken Leistungen des Vorjahres anknüpfen. Dass Richter es auf den sechs Stages im waldeckischen Upland kann, bewies sie im Vorjahr mit dem Sieg in Willingen.

Allerdings wird es kein Selbstläufer für die junge Bikerin. Mit Franziska Meyer und Ines Thoma stehen zwei starke Gegnerinnen im Kampf um den Titel parat. Meyer, die für das Ghost Factory Racing RIOT-Team in die Pedale tritt, ist keine Geringere als die Deutsche Meisterin von 2015, die allerdings in der letzten Saison von einer Schlüsselbeinfraktur zurückgeworfen wurde.

Thoma kommt ursprünglich vom Cross Country, war 2007 Dritte bei der Junioren-EM in Göreme (Türkei). Nachdem eine Verletzung ihren Olympiatraum 2009 platzen ließ, sattelte die Allgäuerin nur ein Jahr später um und ist seit wenigen Jahren Profi im Dienste vom Canyon Factory Enduro Team. Mit Erfolg: 2014 wurde sie die erste Deutsche Enduro-Meisterin.

Bei den Männern hat Titelaspirant Textor ebenfalls gute Erinnerungen an das MTB-Revier rund um Willingen. Im Vorjahr wurde der gebürtige Siegener in der Eliteklasse hinter dem Norweger Zakarias Johansen Zweiter. Aber auch der vom Downhill kommende Team Bulls-Athlet wird eine gute Performance zeigen müssen, soll am Ende die Titelverteidigung zu Buche stehen.

Mit Erik Irmisch geht der Dritte der letzten Meisterschaft an den Start, der bereits mit zahlreichen Top-5-Ergebnisse auf der deutschen wie europäischen Downhill Cup-Serie auf sich aufmerksam gemacht hat.

Neben dem Team Racing Dudes-Fahrer macht sich auch Felix Heine vom Team InFocus Hoffnungen auf das Podium.

Außerdem zählt Scott-Fahrer Tobias Reiser zum erweiterten Favoritenkreis, der zwar erst seit 2014 auf den Enduro-Strecken dieser Welt zu Hause ist - zuvor aber im Marathon-Bereich schon Weltcup-Erfahrung sammeln konnte.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)