Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 755 Gäste und 28 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Annemiek van Vleuten. Foto: Mitchelton-Scott
31.01.2018 10:44
Erster Sieg für Van Vleuten im Regenbogentrikot

Melbourne (rad-net) - Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) hat ihren ersten Sieg im Trikot der Zeitfahr-Weltmeisterin eingefahren. Bei der Herald Sun Tour (UCI 2.2) in Australien gewann sie auf der zweiten Etappe in Melbourne den Kampf gegen die Uhr.

Die 35-jährige Niederländerin legte die nur 1,6 Kilometer lange Strecke in 2:09 Minuten zurück und war damit eine Sekunde schneller als Katrin Garfoot (Australien) und zwei Sekunden schneller als ihre Teamkollegin Georgia Williams.

Nach zwei Tagen ist das Rennen für die Frauen schon zu Ende. Der Gesamtsieg ging an die Australierin Brodie Chapman mit fünf Sekunden Vorsprung auf Van Vleuten. Gesamtdritte wurde Chloe Hosking (Ale-Cipollini) mit 1:03 Minuten Rückstand. Chapman hatte die erste Etappe über 123,5 Kilometer mit Start und Ziel in Healesville als Ausreißerin mit acht Sekunden Vorsprung vor Van Vleuten gewonnen. Das Feld erreichte mit 1:02 Minuten Rückstand das Ziel.

Während für die Frauen bereits Schluss ist, starteten die Männer heute erst in die Herald Sun Tour mit einem 1,6 Kilometer langen Prolog. Den entschied der dreifache Mannschaftsverfolgungs-Olympiasieger Ed Clancy (JLT Condor) für sich. In 1:54 Minuten war er eine Sekunde schneller als die beiden Dänen Mads Pedersen (Trek-Segafredo) und Lasse Norman Hansen (Aqua Blue Sport).

Für die Männer geht die Rundfahrt über insgesamt fünf Tage.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.029 Sekunden  (radnet)